Zahl der Unterstützerunterschriften wurde nicht erreicht

Beschwerdeausschuss weist Einwand der Mieterliste in Wasserburg zurück

+

Wasserburg/München - Der Beschwerdeausschuss hat die Beschwerde der Mieterliste Wasserburg zurückgewiesen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Die Einwendungen der Mieterliste wegen Nichtzulassung des Wahlvorschlags zur Wahl des Stadtrats und des ersten Bürgermeisters in der Stadt Wasserburg a.Inn wurden als unbegründet zurückgewiesen. Die erforderliche Zahl der Unterstützungsunterschriften wurde nicht erreicht.

Gegen die Entscheidungen des Beschwerdeausschusses gibt es kein Rechtsmittel.

Pressemitteilung der Regierung Oberbayern

Kommentare