Pressemeldung Stadtkapelle Wasserburg am Inn

Bilder aus Fernost: Herbst-Konzert der Stadtkapelle am 9. November

Wasserburg - Für das Herbst-Konzert am Samstag, den 9. November um 20 Uhr in der BADRIA-Halle hat Stadtkapellmeister Michael Kummer einen besonders musikalischen Farbtopf mit dem Programmtitel „Bilder aus Fernost“ angerührt.

Dabei werden Kompositionen zu hören sein, die das Publikum auf eine Reise durch die fantasievoll-erstaunende Klangwelt Süd-Ostasiens mitnehmen wird. 

Im Vorprogramm ab 19.20 Uhr hat das Anfängerorchester der Stadtkapelle die „Bläserjugend“ der Stadtkapelle wieder seinen Auftritt, wie schon gewohnt unter der umsichtigen Leitung von Georg Auer. Sozusagen in Vertretung seiner Ehefrau Magdalena, die sich momentan um den gerade geborenen familiären Nachwuchs kümmert, hat Peter Weber, hauptsächlich Leiter der Bläserklassen an der Wasserburger Grundschule, die Leitung der Stadtkapellenjugend übernommen. 

Mit dem Stück „Crossroads“ des Niederländers Carl Wittrock eröffnet er mit seinen jungen Musikern das Programm.„Crossroads“ ist ein recht forderndes Stück, in dem das Orchester sein gesamtes Können zeigen kann und wird. Anschließend werden die Zuhörer mit den von Michael Geisler in dem Werk „Carrickfergus“ bearbeiteten irischen Volkweisen durch das gleichnamige Castle, nordwestlich von Belfast gelegen, geführt. Und dann spielen die jungen Musiker noch das Lied vom Sandmann. „Mister Sandman“ heißt es und Paul Ballard hat es 1954 komponiert. 

„Flug zu einer hoffnungsvollen Zukunft“

„Voyage“ heißt die Komposition, mit der das große Blasorchester der Stadtkapelle ihr Programm eröffnet. Der 1975 in Tokyo geboren Japaner Satoshi Yagisawa präzisiert zusätzlich den Inhalt seines Werkes mit dem Untertitel „Flug zu einer hoffnungsvollen Zukunft“. Das variationsreiche Werk drückt in drei ineinander übergehenden Teilen auf eine erfrischende Art Freude, Dankbarkeit, Mut und Hoffnung aus. Langeweile ist da nicht angesagt und damit wird auch ein Hinweis auf das weitere Programm des Abends gegeben

Der phantastische Zeichentrickfilm „Prinzessin Mononoke“ aus dem Jahr 1997 hat auch wegen seiner wunderschönen Filmmusik eine hohe Anerkennung bekommen. Das von Michael Kummer ausgesuchte Arrangement der Komposition von Joe Hisaishi für symphonisches Blasorchester enthält einige der schönsten Melodien, die mit romantischem Zauber die Sinne der Zuhörer berühren wird. 

Mit magischen Klängen wird die Stadtkapelle den zweiten Teil des Konzerts eröffnen. James Barnes hat in seiner Komposition „Impressions of Japan“ ein Klanggemälde geschaffen, in dem er seine Eindrücke und Erfahrungen von einer Reise durch Japan in fast schon hypnotisierender Form darstellt. Eine ergreifende Liebesgeschichte zur Zeit des Vietnam-Krieges wird in dem 1991 vom Franzosen Claude-Michel Schönberg komponiertem Musical „Miss Saigon“ erzählt. Weltweit über 20 Millionen Menschen, unter anderem auch in der Musical-Hall Stuttgart, waren von den Inszenierungen auf der Bühne fasziniert. Die Stadtkapelle wird davon eine Zusammenstellung der schönsten und bekanntesten Teile zu Gehör bringen und damit die Zuhörinnen und Zuhörer in der BADRIA-Halle zum Abschluss des Abends sicher begeistern.

Kartenvorverkauf für das Konzert

Eintrittskarten zu 12,50 Euro oder 10 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr sind bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg, online unter www.sparkasse-wasserburg.de (Ticketservice) oder unter der Ticket-Hotline 08071/101-3333 erhältlich. Restkarten können ab 19.00 Uhr vor dem Konzert an der Abendkasse erworben werden.

Für weiter entfernte Gäste oder Gruppen besteht auch die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit der Stadtkapelle Wasserburg, weitere Infos im Internet unter www.stadtkapelle-wasserburg.de.

Kostenloser Bus zum Konzert der Stadtkapelle 

Zu diesem Konzert wird für die Besucher wieder ein kostenloser Busservice der Firma Hilger-Reisen angeboten. Abfahrt ist um 19.10 Uhr in Reitmehring am Busbahnhof. Fünf Minuten später hält der Bus an der Bushaltestelle beim Inn-Salzach-Klinikum Gabersee am Kreisverkehr. Wenige Minuten später ist eine weitere Zusteigemöglichkeit an der Bushaltestelle Innhöhe/Nördliche Burgau. Nächster Halt ist um ca. 19.20 Uhr der Busbahnhof am ehemaligen Bahnhof in der Altstadt, dann die Bushaltestelle Landwehrstraße direkt am Parkplatz Gries und drei weitere im Burgerfeld: bei der Haltestelle an der Ponschabaustraße (frühere „AOK“), an der Brunhuberstraße bei der Pfarrkirche St. Konrad und bei der Haltestelle Watzmannstraße. Nach dem Konzert fährt der Bus die gleichen Haltestellen in umgekehrter Reihenfolge an.

Pressemeldung Stadtkapelle Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT