Pressemeldung Pfarrei St. Jakob und St. Konrad

Dank mit Leib und Seele

+

Wasserburg - Am Wochenende wurde bei den Wortgottesfeiern im Altenheim St. Konrad und Altenheim auf der Burg, das Hochfest Maria Himmelfahrt gefeiert. Auch die gebundenen Kräuterbusch`n wurden gesegnet und geweiht.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Nachdem der große österliche Marienfeiertag Maria Himmelfahrt am 15. August mit Pfarrer Willibald Mittermeier, Uwe Schröder als Prediger, Herrn Zuber an der Orgel und der musikalischen Gestaltung des Himmelfahrtsgottesdienstes durch den Eiselfinger Dreiklang feierlich und bei voll besetzter Frauenkirche in Wasserburg gefeiert werden konnte, konnten am Wochenende bei den Wortgottesfeiern im Altenheim St. Konrad und Altenheim auf der Burg das Hochfest Maria Himmelfahrt „nachgefeiert“ werden. Bei den Gottesdiensten wurden die zahlreich gebunden Kräuterbusch‘n gesegnet und geweiht werden. Sieben Kräuter und Blumen an der Zahl sind festgelegt, so wie die sieben Tage der Schöpfung, - zum Segen und Heil an Leib und Seele.

Welche Kräuter und Blumen es sind, ist nicht festgelegt, sondern richtet sich nach dem, was die Gärten hergeben. Da im letzten Jahr im Altenheim St. Konrad keine Blumen und Kräuter da waren, haben dieses Jahr die Landfrauen von Waldhausen zwei Waschkörbe voll am Vorabend von Maria Himmelfahrt für die Altenheimbewohner gebunden und gestiftet. Und zusätzlich brachten Gottesdienstbesucher von auswärts noch Kräuter und Blumen, sodass es weit über hundert Kräuterbusch‘n waren, die an alle großzügig ausgegeben werden konnten. Manchmal passieren auch unerwartet ein kleines Wunder, wenn man a bisserl was sagt!

Pressemitteilung Pfarrei St. Jakob u. St. Konrad Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT