Gutscheine heute zahlen, morgen kaufen

So kann man Wasserburger Einzelhändler in der Corona-Krise unterstützen

Wasserburg - Viele Einzelhändler leiden unter den Schließungen, die im Rahmen der Corona-Krise verordnet wurde. Ihnen kann man jetzt mit dem Kauf von Gutscheinen helfen.

Die Meldung im Wortlaut:


Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die Bayerische Staatsregierung die Beschränkungen von großen Teilen des Einzelhandels, der Gastronomie und zahlreicher Dienstleister bis 19. April verlängert. Viele können in dieser Zeit ihre Produkte allenfalls per Lieferung oder zur Abholung anbieten. Allerdings herrscht aufgrund der ungewissen weiteren Entwicklung bei den Kunden grundsätzlich eher Kaufzurückhaltung oder es geht Kaufkraft an große überregionale Versandanbieter verloren. Daher müssen derzeit viele Betriebe ganz erhebliche Umsatzeinbußen hinnehmen. 

Zahlreiche Kosten fallen aber unabhängig vom Geschäft an: Mieten, Ausbildungsentgelte, Löhne (auch bei Kurzarbeit Vorleistungen des Arbeitgebers), Lieferungen von bereits lange bestellten Waren und einiges mehr. Trotz Soforthilfen des Landes Bayern und verschiedener anderer Hilfsprogramme wird für manche bereits jetzt die Liquidität knapp. 


Wenn die Schließungen noch länger dauern, wird sich die Angebotsstruktur in Wasserburg merklich verändern“, fürchtet der Vorsitzende des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes Wasserburg (WFV) Moritz Hasselt. Trotz eigentlich tragfähiger Geschäftsideen müssten dann Betriebe aufgeben, weil sie sich sonst zu stark verschulden würden. 

Unterstützung mit dem Kauf von Gutscheinen

Eine Möglichkeit für alle mitzuhelfen, dass es nicht so weit kommt, sieht der WFV über Gutscheine. Man zahlt heute und kauft morgen ein. So gut wie alle Wasserburger Betriebe bieten für ihre Produkte und Leistungen Gutscheine an. Die können leicht per Post verschickt werden oder lassen sich bei manchen sogar elektronisch übermitteln. Je nach Anbieter kann per Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Paypal oder ähnliches bezahlt werden. 

Mit Gutscheinen kann jeder sein Lieblingsgeschäft direkt und schnell mit Liquidität unterstützen. Gerade jetzt auch eine gute Möglichkeit, jemandem eine kleine Freude zu machen. Zum Beispiel Oma und Opa, weil man wegen der Ansteckungsgefahr dieses Jahr nicht mit ihnen Ostern feiern kann. In der „Wasserburg liefert“-Liste des WFV finden sich eine Reihe von Kontaktdaten:wfv-wasserburg.de/wasserburg-liefert/. Falls man in den Online-Angeboten zum Thema Gutschein nichts findet: Einfach mal anrufen.

Pressemeldung Wirtschafts-Förderungs-Verband Wasserburg am Inn e.V.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare