Hauptausschuss der Stadt Wasserburg plädiert dafür

Entsteht in der Adventszeit in der Altstadt eine Eislaufbahn?

  • schließen

Wasserburg - Um die Attraktivität des Weihnachtsmarktes zu steigern, plant der Wirtschafts-Förderungs-Verband eine Eislaufbahn. Der Hauptausschuss gab grünes Licht.

Der Wirtschafts-Förderungs-Verband plant in der Wasserburger Altstadt vom ersten Adventswochenende bis zum Heilig-Drei-König-Tag eine Eislaufbahn. Diese Idee wurde mit großer Mehrheit vom Hauptschuss der Stadt abgesegnet, wie die Wasserburger-Stimme berichtet. Diese könnte vor dem Rathaus, der Frauengasse oder in der Herrengasse entstehen und die etwa 250 bis 300 Quadratmeter große Eisfläche soll von Donnerstag bis Sonntag geöffnet haben.

Damit soll die Attraktivität des Wasserburger Christkindlmarktes gesteigert werden. "Voraussichtlich wird sie in der Herrengasse installiert. Der genaue Standort steht aber noch nicht fest", sagte Bürgermeister Kölbl zur möglichen Eisbahn.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Amelie Geiger (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT