Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Faszinierende Kunstwerke derzeit am Wasserburger Inndamm

Kreative Graffti-Kunst im Wandel der Zeit

Graffiti-Kunst am Gelände der ehemaligen Essigfabrik in Wasserburg
+
Graffiti-Kunst im Wandel der Zeit hat unser Fotograf John Cater auf dem Gelände der ehemaligen Essigfabrik Burkhardt Ende Juni 2021 festgehalten.

Sie fallen schon von Weitem bei einem Spaziergang am Inndamm auf: Farbenfrohe Kunstwerke zieren die ehemalige Essigfabrik direkt am Inndamm in Wasserburg - und es werden immer mehr. Doch sie sind nicht von langer Dauer. Impressionen der Spray-Kunst vom Juni 2021:

Wasserburg am Inn - Kreative Schriftzüge in knallrot oder leuchtend blau, ein lachender Micky Maus als Zauberer, ein abstrakter Fuchs mit schrägen Augen - diese und mehr unterschiedliche Motive und Kunstwerke aus der Grafitti-Szene können aktuell während eines Spaziergangs am Inn begutachtet werden.

Sie gestalten Wände und Tore der ehemaligen Räumlichkeiten der Essigfabrik Burkhardt aus dem Jahr 1889, das seit der Schließung des Werks am Holzhofweg Ende 2017 der Vergangenheit angehört. Das Faszinierende stellt die Kurzlebigkeit der Spray-Kunstwerke dar: Sie werden immer wieder neu gestaltet und befinden sich so ständig im Wandel der Zeit. Man darf also gespannt sein, wie sich das Areal in den kommenden Wochen noch verändern wird.

Graffiti-Kunst im Juni 2021 an der ehemaligen Essigfabrik

Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater
Graffiti in Wasserburg am Inn
Graffiti-Kunst in Wasserburg am Inn.  © John Cater

Abriss der leer stehenden Fabrikhallen im Herbst 2022 geplant

Seit die Stadt die Gebäude der aufgegebenen Essigfabrik als Grafitti-Fläche freigegeben hat, ist ein bunter Teppich an Spray-Kunst entstanden. Unter dem Motto „Die letzten 120 Tage Essigfabrik“ fanden in den letzten Monaten verschiedene Aktionen und Veranstaltungen aus der Initiative des Wasserburger Kunstvereins Ak68 heraus statt.

Im September soll das verlassene Gelände innerhalb von 24 Stunden umgestaltet werden. Den Abschluss findet das ganze Kunstprojekt schließlich am 10. Oktober, einen Tag vor der Schlüsselrückgabe. Im kommenden Herbst steht der Abriss des Areals an.

Langfristig soll das Gelände der ehemaligen Essigfabrik Burghardt als neues Wohngebiet dienen. Im Februar 2021 sprach sich der Stadtrat für die Umwandlung in ein Wohnareal aus.

mb

Kommentare