Ergebnisse der großen Stadt-Umfrage

Jeder Zweite wünscht sich Biergarten in Wasserburg zurück 

+
Ein Biergarten fehlt in Wasserburg! Das ergab unsere große Stadt-Umfrage. Die Parkhaus-Gebühren waren dagegen kein dominierendes Problem für die Teilnehmer. 
  • schließen

Wasserburg - Von Freitag bis zum Montagmorgen konnten unsere Leser abstimmen, was an Wasserburg gefällt - und wo der Schuh drückt.

In einem ersten Schritt haben wir unsere Leser dazu aufgerufen uns über Facebook und E-Mail mitzuteilen, was ihnen an der Stadt gefällt und was nervt. 

Daraus ergaben sich dann zwei Umfragen, jeder konnte in den letzten Tagen mitmachen

Starkes Meinungsbild

Vorweg: Natürlich kann diese Online-Abstimmung nicht repräsentativ sein. Dennoch ergab sich ein aussagekräftiges Meinungsbild. 

Insgesamt nahmen 1013 Personen an dem Fragebogen über die Kritikpunkte teil, 943 stimmten darüber ab, was ihnen an Wasserburg gefällt. 

Jeder konnte mehrere Antworten ankreuzen, so dass insgesamt 5382 Antwortmöglichkeiten angeklickt wurden. 

Unser Tool-Anbieter Pinpoll zieht über Google anonymisierte Daten über die Teilnehmer. Demnach waren über Zweidrittel männlich und überwiegend jünger. Laut Pinpoll war die stärkste Altersgruppe zwischen 25-34 Jahre (25,8% der Teilnehmer), ein knappes Viertel war zwischen 18-24 Jahre. Teilnehmer über 65 Jahren gab es fast gar nicht. 

Die Ergebnisse

Ganz klar vorne - und das ergab schon unsere Auswertung aus den Kommentaren auf Facebook und der E-Mails: Die Menschen schätzen die schöne Altstadt. Insgesamt 61,6% der Umfrageteilnehmer mögen das "Schöne Stadtbild/Altstadt". Die Hälfte (50,4%) findet es außerdem positiv, dass alles fußläufig zu erreichen ist. Besonders beim Weinfest am Samstag wurde erneut der italienische Flair der Stadt sichtbar - Punkt 3 auf der Positivliste. 

Was stört dann also an dieser Stadt? Fast jeder Zweite (49,25 Prozent) vermisst einen richtigen Biergarten in der Stadt. Es war der Negativpunkt mit den meisten Stimmen (499). Schon vor 

Dass die Umfrageteilnehmer eher zu den jüngeren Jahrgängen zählen, wird auch beim zweiten großen Kritikpunkt deutlich: 36 Prozent sind der Meinung, dass die Sperrstunde das Nachtleben unattraktiv macht. Fast ebenso viele (34,45%) wünschen sich weniger Autoverkehr und halten den Verkehr für eine Belastungen für die Altstadt.  

Besonders interessant: Die viel kritisierten und neu eingeführten Parkhausgebüren waren nur für 30,79 Prozent der Umfragteilnehmer ein Problem. 

Was sagt die Lokalpolitik zu der Umfrage?

Im nächsten Schritt werden wir Vertreter der Wasserburger Lokalpolitik zu den Ergebnissen befragen und Ihre Meinung dazu einholen.

Die Umfragen im Überblick: 

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser