Nahe dem Festplatz in Wasserburg

Sexueller Übergriff im Juni 2014: Neue Erkenntnisse?

+
Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, der Fall der Sexuellen Übergriffe vom Juni 2014 bislang noch ungeklärt.
  • schließen

Wasserburg – Im Juni 2014 kam es zu sexuellen Übergriffen auf junge Frauen. Der Vorfall ereignete sich nahe dem Festplatz während des Frühlingsfestes. Seitdem ermittelt die Polizei. Gibt es neue Details?

In der Nacht auf den 14. Juni 2014, kam es neben dem Festgelände des Wasserburger Frühlingsfestes zu einem sexuellen Übergriff auf eine damals 20-jährige Frau. Ein unbekannter Täter hatte nach Auskunft der Polizei die Frau massiv angegangen. Erst als ein unbeteiligter Festbesucher hinzukam, ließ der Mann sein Opfer in Ruhe.

Der Verlauf des Abends

Ein vermutlich ungefähr 30 Jahre alter Mann hatte die junge Frau bereits gegen Mitternacht an einer Bar im Festzelt angesprochen und ihr eindeutige Avancen gemacht. Die 20-Jährige lehnte nach eigenen Aussagen ab. Als sie gegen zwei Uhr morgens zu einem Toilettenhäuschen ging, folgte ihr der mutmaßliche Täter, packte sie und drängte sie hinter das Häuschen. Er riss der jungen Frau die Kleidung herunter. Weil sich ein anderer Festgast näherte, wurde der mutmaßliche Täter gestört, er flüchtete.

Nur eine Nacht später, also am 15. Juni 2014, kam es dann erneut in unmittelbarer Nähe zum Frühlingsfestplatz zu einem weiteren sexuellen Übergriff auf eine andere junge Frau. Ein Unbekannter hatte eine damals 19-Jährige in ein Gebüsch gezerrt, das Opfer konnte flüchten. Die Kripo konnte nicht ausschließen, dass es sich um denselben Täter handelt.

Ermittlungsstand

Das Phantombild wurde im Juni 2014 veröffentlicht. Die Ermittlungen laufen weiter, der Fall ist bislang noch ungeklärt.

Die Kriminalpolizei ermittelt seit den Vorfällen in der Region, hat damals sogar ein Phantombild veröffentlicht. Der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Frank Konrad, erklärt jetzt auf Nachfrage von wasserburg24.de: „Die Polizei ermittelt weiter in den Fällen, es werden weitere Hinweise ausgewertet“.

Bislang sei der Täter noch nicht zu ermitteln gewesen, so Konrad weiter. „Der Fall ist leider noch ungeklärt“, erklärt Konrad im Gespräch mit wasserburg24.de.

Täterbeschreibung

Etwa 30 Jahre alter Mann mit dunkelbraunen bis schwarzen Haaren, die an den Seiten kurz geschoren sind. Der mutmaßliche Täter war Bartträger und hatte ein auffälliges Augenbrauenpiercing.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser