Was tun gegen Katerstimmung?

+
Gute Tipps sind bei Katerstimmung heiß begehrt!
  • schließen

Wasserburg / Landkreis - Lange Partynächte rauben uns viel Energie. Die Antwort auf durchzechte und oft schlaflose Nächte könnte simpler nicht sein.

Zum einen wären hier die Märchen: „Kaffee mit Zitrone, Sauerkraut wegen dem Vitaminkick oder ungewöhnlich salziges Frühstück am Morgen nach einer Partynacht“.

Dem Kater den Kampf ansagen, wollen viele.

Egal ob  Brummschädel oder lediglich zu wenig Schlaf erwischt, den Nebenwirkungen ist leicht entgegen zu wirken.

„Ein homöophatischer Klassiker ist die sogenannte „Brechnuß“ alias Nux vomica. Die Kügelchen in der Potenz D6 können direkt nach der Feier vor dem Bettgehen oder am Morgen danach stündlich wiederholt eingenommen werden“, weiß Apothekerin Christine Schmidtmayer aus Wasserburg.

Weil die genauen Ursachen für den Kater nach Alkoholgenuss noch nicht vollständig erforscht sind, wird häufig geraten, dem Körper in den Stunden und Tagen nachher viel Wasser und Vitamine sowie Mineralstoffe zuzuführen, heißt es von der Expertin.

Magenfreundlich am folgenden Tag

Auch das richtige Essen am Tag danach kann entscheidend sein. „Fisch hat sich als besonders wirkungsvoll erwiesen, denn Fisch sorgt für die Zufuhr verloren gegangener Mineralstoffe. Essen Sie hingegen keine süßen Brötchen mit Marmelade oder ähnlichem, denn Zucker verschlimmert den Kater“ so Christine Schmidtmayer.

Der empfindliche Magen nach einer stressigen Partynacht, egal ob mit oder ohne Alkoholkonsum, werde mit Tee am besten beruhigt. Phytologe Florian Thaller aus Amerang nennt Kamille, Fenchel oder Salbei als „die heilenden Helfer“ schlechthin.

Pfefferminzöl helfe äußerlich gegen Kopfweh, berichtet Thaller weiter. Einige Tropfen auf Stirn und Schläfe verrieben, könne schnell wohltuende Wirkung haben. Der Kreislauf komme besonders mit Wechselduschen wieder in Schwung.

Ebenso wirke frische Luft wahre Wunder gegen „Katerbeschwerden“ jeglicher Art.

Dem Kater vorbeugen!

Wer so manchen Hinweis befolgt, kann seiner Faschingsnacht gut gerüstet entgegentreten.

Vorher schon ausreichend und möglichst fettreich essen, halten viele für nützlich.

Eine Bratwurst etwa könne helfen, den Magen auf den Partyabend vorzubereiten. So nimmt der Körper den Alkohol nicht so leicht auf.

Zwischendurch sollte während der Fete immer auch mal Wasser oder Fruchtschorle getrunken werden, damit der Flüssigkeitshaushalt im richtigen Bereich bleibt.

Weg mit dem Geruch!

Bestimmte Kräuter hemmen den Alkoholgeruch am darauffolgenden Tag.

Ein Butterbrot mit Petersilie und Schnittlauch lässt den Atem frischer wirken, erklärt Florian Thaller noch.

Unschöne Begleiterscheinungen wie Übelkeit und Kopfschmerzen sowie ein empfindlicher Magen sind nicht die einzigen Anzeichen dafür, dass die Partynacht lange und gar lustig war.

Der Schlafmangel rächt sich oft am Spiegelbild.

Geschwollene Augen sind unschöne Erkenntnisse, die es zu minimieren gilt.

Wer keine Gelbrille zuhause hat, muss nicht auf Linderung von geschwollenen Augen oder dergleichen verzichten.

Die guten Gurkenscheiben aus dem Gemüsefach tun es ebenso. Auch feuchte Schwarzteebeutel können gegen müde Augen oder Tränensäcke helfen und straffen das Gewebe.

Vorausschauend zwei Teelöffel im Kühlschrank aufbewahren und bei Bedarf mit der gewölbten Seite nach außen auf die Augen auflegen. Das gekühlte Metall lässt Schwellungen abklingen.

Der Experte in Sachen Natur- und Heilkräuter weiß, dass man den alten „Hausmittelchen“ oft keinen Glauben schenkt. Doch praktisch sind sie allemal. Und meist sogar eine große Entlastung gegen viele Übermüdungserscheinungen, so Thaller abschließend.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser