Es geht auch heimatlich

"Fremd" sein - Thema und Film beim Nationenfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Filmvorführung auf Einladung der Grünen Landtagsabgeordneten Claudia Stamm

Wasserburg - Am 20.6. ist Weltflüchtingstag - was passt da besser als auf dem Nationenfest in Wasserburg sich des Themas Flucht anzunehmen

Alle diskutieren in diesen Tagen über Asyl – sicherlich ein Thema, das allen auf den Nägeln brennt. Aber ganz ehrlich: Wer weiß schon wirklich genau, wie Fluchtwege von Asylsuchenden ablaufen? Wie mühsam und gefährlich diese sind? FREMD beschreibt den von der Not diktierten Aufbruch eines jungen Maliers nach Europa. Seit zweieinhalb Jahren ist er unterwegs in eine Welt, in der er nie leben wollte. Der Film sucht die Beweggründe für diese Flucht und gewährt einen einzigartigen Einblick in die Lebensumstände und den zermürbenden Alltag von Migrantinnen und Migranten auf ihrem Weg von Westafrika über Algerien und Marokko nach Europa. Er zeigt ihren Weg, der geprägt ist von Hetze und Hoffnung, Flucht und Stillstand. Vom Leben als jahrelange Reisende und vom Überleben und Warten in der Fremde. Schauen Sie sich diese beeindruckende Dokumentation über Flucht, Fluchtwege und Schicksale der Flüchtenden an. „FREMD“ Filmvorführung auf Einladung der Grünen Landtagsabgeordneten Claudia Stamm als Kino-Highlight beim großen Nationenfest am 20. Juniin der Stadt Wasserburg um 15 Uhr und 18 Uhr im Kino Utopia, Herrengasse 6, 83512 Wasserburg Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm Der Eintritt ist frei – Gutscheine für die Vorführungen sind am Stand der Grünen beim Nationenfest erhältlich.

Pressemitteilung Grüne Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser