Überraschungen am 7. Dezember 

Fit&Fun-Party präsentiert sich in neuem Design 

+
Die Fit&Fun-Party hat ab Dezember 2019 ein neues Design. 

Wasserburg - Seit 1992 gibt es die Fit&Fun-Party im gleichnamigen Sportzentrum in der Alkorstraße. Doch die Zeit bringt bekanntlich oft Veränderungen mit sich und so soll die Fit&Fun-Party ein neues Gesicht bekommen. 

Ein Grund, warum sich die Fit&Fun-Party neu aufstellt sei laut Sportpark-Inhaber Hans Enzinger die seit Oktober wieder eröffnete Disco Universum. "Das läuft so gut, viel besser als wir zu Beginn erwartet hatten, denn es hat schon ein gewisses Risiko mitgeschwungen. Und da soll die Fit&Fun-Party, die es seit 27 Jahren einmal im Monat gibt, natürlich auch künftig mithalten können - deshalb wird es Zeit etwas zu verändern", erklärt Enzinger im Gespräch mit wasserburg24.de. 


Neues Konzept bei der Fit&Fun-Party

Aktuell wird im Inneren des Sportparks fleißig gewerkelt und umgebaut - auch im Fitnessbereich. Die Party in den Räumlichkeiten des Sportparks "Fit&Fun" wird sich laut Enzinger ab Dezember in einem ganz neuem Outfit zeigen, denn man wolle die gesamte Location umkrempeln. So werden sowohl die Standorte der Bars und des DJ-Pults sowie die Tanzfläche optimiert. Auch optisch soll es viele Änderungen und neue Blickfänge geben - das passiere jedoch alles peu à peu. 

Zu viel verraten aber möchte Enzinger dann nämlich doch nicht: Es soll ja eine Überraschung werden bei der kommenden Party am Samstag, 7. Dezember, die unter dem Motto "Nikolaus und Krampus" steht. "Die Leute sollen kommen uns sich selbst überzeugen von unserem neuen Konzept", sagt Enzinger grinsend. 


Die Disco Uni indes hat sich zu einem wahren Publikumsmagnet für junge Feiernde aus der gesamten Region entwickelt, was Enzinger besonders freut: "Das hätte auch ganz anders ausgehen können und ich freue mich sehr, dass das Partyvolk das Uni nach der langen Pause wieder so gut annimmt. Wir haben Anfragen von vielen Leuten, die dort Exklusiv-Partynächte planen, darunter die hiesigen Fußballer, die Wasserburger Band Just Duty Free, die 2018 zur besten deutschen Rockband gekürt wurde und die im Uni live auftreten möchte, oder sogar die Politik: Das Bürgerforum hat angefragt ob sie die Räumlichkeiten für eine Feier nutzen können." 

Konkurrenz-Verhalten zwischen beiden Party-Größen in der Innstadt aber macht sich nicht breit, im Gegenteil: der Sportpark als Location und das Uni würden sich "prima ergänzen": An den gemeinsamen Tagen habe man vier Areas und drei DJ's im Angebot - da habe das junge Publikum viel Auswahl. 

mb

Kommentare