Altlandkreis kulturell gut besetzt

+
Nach der Scheckverteilung freuten sich die Projekt-Verantwortlichen sichtlich
  • schließen

Wasserburg/Altlandkreis – Mit der Kultur hat Wasserburg und das Umland viel am Hut. Vielfalt ist garantiert, sind sich die Verwalter des Kulturfonds einig.

Die Stühle für die Gäste hatte man sich gespart, doch die großzügig ausgelegten Gelder der Kulturstiftung fielen keineswegs sparsam aus. Am Mittwochabend gesellten sich viele Vereinsvertreter aus dem gesamten Altlandkreis Wasserburg sowie Gemeindeoberhäupter aus Maitenbeth und Haag zur Übergabe der vorbereiteten Schecks in den Sparkassensaal.

Der Ausblick auf die Altstadtfront war idyllisch, doch die Besucher waren insbesondere gespannt darauf, mit welchem Betrag sie bedacht werden. Seit mittlerweile 13 Jahren verteilt die Sparkasse Wasserburg in Vertretung der Kulturstiftung die Gelder. Zweck der Kulturstiftung ist die Förderung und Unterstützung von Kunst und Kultur, der Denkmalspflege und des Denkmalschutzes sowie der Heimatpflege und des Heimatgedankens. Nicht nur aus dem Stadtgebiet Wasserburg kamen die insgesamt 27 Vereine und Organisationen, die Gelder zugesprochen bekamen, der gesamte Altlandkreis Wasserburg war gut vertreten. Die Blaskapelle Isen erhielt für den Bau des Vereinsheimes Geld, die Gemeinden Haag und Maitenbeth für Arbeiten an den Denkmälern „Haager Schlossturm“ und „Alt Post“.

Nachdem Sparkassendirektor Richard Steinbichler den Gästen einen kurzen Rückblick auf die Ausschüttung der vergangenen Jahre gab (insgesamt wurden schon mehr als 450.000 Euro verteilt), übernahm Wasserburgs Bürgermeister Michael Kölbl die Übergabe der Wertschecks. Gekonnt brachte er das bemerkenswerte Engagement der vielen Ehrenamtlichen zur Sprache.

Die Kulturstiftung verteilt alljährlich Beträge für besondere Projekte oder Aufgaben vieler Vereine, Organisationen und Gemeinden.

Fotostrecke Kulturfonds Wasserburg

In diesem Jahr war der Theaterkreis Wasserburg mit dem Projekt Wallenstein großer Gewinner. Aus dem Vermächtnis der Frau Hartmann, auf das die Kulturstiftung zurückgreifen darf, flossen heuer 9500 Euro an das Projekt Wallenstein.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser