Schließt nach Ende der Sommerferien

Geschrubbt, geputzt, repariert: Badria wird wieder aufgepäppelt

+
Während der Schließungszeit wird die Schwimmhalle wieder aufgepäppelt

Wasserburg am Inn - Das 'Badria' in Wasserburg wird bald vorübergehend geschlossen. Nach den Sommerferien bedarf das Erlebnisbad einer gründlichen Wartung.

Bald wird im Badria wieder geschrubbt, geputzt, repariert und erneuert was das Zeug hält. Die alljährliche Schließungszeit findet auch dieses Jahr wieder im Anschluss an die bayerischen Sommerferien statt und dauert von Montag, 18.09. bis einschließlich Freitag, 29.09.2017.

Während dieser Zeit machen die Badria-Mitarbeiter aber keinen Betriebsurlaub. Da das Badria jeden Tag, egal ob Sonntag oder Werktag geöffnet hat, können viele jährlich notwendige Arbeiten nur in der Schließungszeit ausgeführt werden. Hierzu gehört z.B. das Warten von wichtigen Maschinen wie das Blockheizkraftwerk im Keller, das tagtäglich für warmes Wasser sorgt oder auch die Filteranlage, die dafür sorgt, dass das Wasser stets sauber ist. Auch die Becken im Innenbereich werden geschrubbt und wo notwendig repariert. Hierfür muss aber erst mal das Wasser abgelassen werden. Noch am Sonntagabend, sobald der letzte Gast das Badria verlassen hat, werden die „Stöpsel gezogen“ und dann dauert es ca. 20 Stunden, bis alle Becken leer sind.

Im Saunabereich, der bereits seit Mitte August geschlossen ist, wird weiter mit Hochdruck an der Fertigstellung der großen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen gearbeitet. Bis Ende September ist hier aber noch keine Wiedereröffnung möglich. Sobald ein Termin absehbar ist, wird dieser bekanntgegeben.

Der Badbereich steht den Gästen ab Samstag, 30.09.2017 ab 9 Uhr wieder zur Verfügung.

Pressemeldung Stadtwerke Wasserburg am Inn

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser