Zwei Polizeieinsätze

Betrunkener kracht in Leitplanke und Unfallflucht bei Forsting

Altlandkreis Wasserburg - Am Montag kam es im Landkreis gleich zu zwei Unfällen mit Fahrerflucht. Die Polizei konnte einen der Täter ermitteln, der zweite Täter wird derzeit noch gesucht. 

Alkoholisierter Pole beschädigt Leitplanke und Brücke

Am Montag, gegen 13.30 Uhr fuhr ein 60-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit seinem 12-Tonner die Salzburger Straße stadteinwärts und kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er die dortige Leitplanke. Im Anschlussfuhr der Pole unbeirrt weiter. Als er schließlich auf der Innbrücke bemerkte, dass sein Lkw zu hoch für das Brucktor ist, wendete er mitten auf der Brücke und beschädigte hierbei auch noch das Brückengeländer. Auch hierdurch ließ der Fahrer sich zunächst nicht aufhalten und setzte seine Fahrt fort, bis er durch einen zufällig anwesenden ADAC-Pannenhelfer aufgehalten werden konnte.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme von der Polizei wurde Alkoholeinfluss als mögliche Ursache festgestellt. Der Fahrer war aus gesundheitlichen Gründen zu einem Atemalkoholtest nicht in der Lage, sodass durch eine Blutentnahme erst noch der genaue Wert ermittelt werden muss. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der entstandene Fremdschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Der Schaden am Lkw dürfte etwa 8000 Euro liegen.

Verkehrsunfallflucht nach Überholfehler

Ebenfalls am Montag, gegen 14 Uhr kam es auf der B304 Höhe Forsting zu einer Verkehrsunfallflucht nach einem gefährlichen Überholmanöver.

Kurz vor dem Ortseingang Forsting überholte ein bislang unbekanntes Fahrzeug, das von München kommend Richtung Wasserburg fuhr, einen vor ihm fahrendes Auto trotz unübersichtlicher Verkehrslage. Eine den Fahrzeugen entgegenkommende 66-jährige Wasserburgerin konnte dem Überholer gerade noch ausweichen und verhinderte so einen Frontalzusammenstoß. Bei dem Ausweichmanöver streifte sie jedoch das Fahrzeug des Überholers wobei ihr Fahrzeug beschädigt wurde. Der Überholer fuhr, ohne sich über die Unfallfolgen zu vergewissern, weiter. Anhand von Zeugenangaben laufen die Ermittlungen zur Ergreifung des Unfallverursachers.

Der Fahrer des Fahrzeugs, welches überholt wurde, und eventuelle weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Wasserburg am Inn unter 08071/9177-0 zu melden.

Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser