Inndammfest in Wasserburg am 18. August 

Romantisches Ambiente und buntes Programm am Skulpturenweg

+
Romantische Kulisse bietet der Inndamm, wenn die Inndammbiber wieder einladen. 
  • schließen

Wasserburg - Es hat eine langjährige Tradition, das Inndammfest. Am 18. August ist es wieder soweit: Die Inndammbiber laden zum geselligen Beisammensein. 

Die Geschichte des Inndammfests

Die Flussmeisterstelle Wasserburg lud erstmals am 20. August 1988 zur Erinnerung an die Hochwasserereignisse nach 1899 und zur endgültigen Fertigstellung des Hochwasserdammes ein

Die Idee stammte vom damaligen Flussbaumeister Herbert Rödig und entstand nach Abschluss der Hochwasserfreilegungsarbeiten bei einer gemütlichen Runde bei der Feuerwehr. Kurz darauf erschien das Inndammfest aufgrund dessen, dass kein Hochwasser mehr herrschte im Veranstaltungskalender. Zum zweiten Inndammfest schlossen sich die Vereine, Wirte, Gottfried Held (Innschifffahrt) und die Flussmeisterstelle zusammen, die sich bis heute die "Inndammbiber" nennen.

Ausweichtag Sonntag 

Seither hat es sich fest etabliert in der Innstadt und findet immer am dritten Samstag im August statt. Fast ein Dutzend Kaffee-, Grill- und Brotzeitstationen – davon einige mit Live-Musik – werden auch heuer wieder bei freiem Eintritt am gesamten Inndamm für Unterhaltung sorgen. Neben den kostenlosen Bootsfahrten auf dem Inn werden weitere Attraktionen wie ein Mini-Zug, ein sechs Meter Trampolin, eine Kletterwand und eine Hüpfburg für die Kinder angeboten. Die Inndammbiber weisen darauf hin, dass für Unfälle aller Art keine Haftung übernommen wird. 

Einen Überblick über das gesamte Programm und alle Stände gibt es auf der Seite der Inndammbiber. Sollte es am 18. August regnen, wird das Fest auf den Sonntag, 19. August, verlegt. Beginn wäre dann bereits um 12 Uhr mit dem Mittagessen und dafür endet das Fest bereits um 19 Uhr. Eine Beleuchtung mit der Inndamm-Lichterkette entfällt am Sonntagabend. 

mb

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser