Johanniter Wasserburg bieten Ausbildung an

Erste-Hilfe-Trainer gesucht

Wasserburg - Eine Ausbildung, die nicht nur einem selbst, sondern vor allen Dingen der Allgemeinheit zugute kommt: Die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Trainer. Dieser vermittelt anderen die Grundlagen und rettet somit Leben.

Im vergangenen Jahr haben über 60.000 Menschen an einem Erste-Hilfe-Kurs der Johanniter in Bayern teilgenommen, davon allein 786 im Ortsverband Wasserburg.Die Johanniter suchen deshalb engagierte Menschen, die sich zum Erste-Hilfe-Trainer ausbilden lassen möchten. Der nächste Lehrgang beginnt im April – die Vergütung der Kurse erfolgt auf Honorarbasis oder als steuerfreie Nebentätigkeit. 

„Für diese Tätigkeit sind vor allem Menschen geeignet, die eine sinnvolle Aufgabe mit freier Zeiteinteilung suchen“, sagt Ausbildungsleiter Thomas Fuchs. Das notwendige Fachwissen in Erster Hilfe sowie pädagogische Grundkenntnisse werden den Teilnehmern Schritt für Schritt vermittelt. So begleiten erfahrene Kräfte die Nachwuchstrainer nach einem Theorieteil bei ihrer praktischen Arbeit. „Viele unserer Trainer sind zum Beispiel Studenten, Pflegekräfte oder Wiedereinsteiger in den Beruf, die vor allem Freude am Umgang mit Menschen und am Unterrichten haben, sich gerne sozial engagieren und sich mit freier Zeiteinteilung ein Zubrot verdienen wollen”, erklärt Fuchs. 

Für Thomas Fuchs ist die Aufgabe mehr als nur ein Job. Seit neun Jahren leitet er das Ausbildungsteam und ist auch regelmäßig im Rettungsdienst in Wasserburg aktiv. „Je mehr Menschen fit in Erster Hilfe sind, desto mehr Leben können gerettet werden.Das erforderliche Wissen zu vermitteln, ist eine Möglichkeit, etwas für die Allgemeinheit zu tun“, sagt Fuchs. 

Weitere Informationen beim Ausbildungsteam des Johanniter-Regionalverbands München unter ausbildung.muenchen@johanniter.de oder im Internet unter www.johanniter.de/wasserburg/trainer.

Pressemeldung Johanniter Ortsverband Wasserburg

Rubriklistenbild: © Johanniter-Unfall-Hilfe

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser