Zwei Termine im Januar

Johanniter führen Corona-Schnelltests in Wasserburg durch

Wasserburg - Wegen anhaltende hoher Nachfrage führen die Johanniter im Januar zweimal Corona-Schnelltests durch und helfen dadurch, Gewissheit zu bekommen, dass nicht unbemerkt eine Coronavirus-Infektion weitergegeben wird.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Bereits kurz vor Weihnachten hatten die Johanniter Schnelltests angeboten und dabei drei zuvor unbekannte Infektionen entdeckt. Am 2. und 16. Januar testen die Johanniter nun wieder – von 9 bis 12.30 Uhr in der Priener Straße 3 in Wasserburg. Ein Anmeldung unter 08071 5109993 ist erforderlich.

„Der Antigen-Schnelltest zeigt innerhalb von 15 Minuten, ob eine Person zum Testzeitpunkt eine große Zahl von Coronaviren im Nasen- und Rachenraum hat und dadurch andere Personen infizieren kann – auch wenn keine Symptome vorliegen“, so Dienststellenleiter Markus Haindl. Der Schnelltest erfolgt durch einen Abstrich im Nasen-Rachenraum und kann nach Angaben des Herstellers 96,52 Prozent aller Infizierten korrekt erkennen und die Proteine des SARS-CoV-2-Virus mit einer Sicherheit von 99,68 Prozent von anderen ähnlichen Proteinen wie etwa von Erkältungs-Coronaviren unterscheiden.


Kinder unter zwei Jahren und Personen, die Blutverdünner einnehmen können nicht getestet werden.

Die Kosten pro Test liegen bei 25 Euro.

Pressemeldung der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare