Heftiger Unfall bei Wasserburg

Junger Ebersberger (19) in Auto eingeklemmt und schwer verletzt

+
Die B15 war für gut anderthalb Stunden gesperrt
  • schließen
  • Kai Ingmar Link
    Kai Ingmar Link
    schließen

Wasserburg - Auf der B15 bei Reitmehring kam es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.

Update, 12.35 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Abend des 28.03.2018 gegen 20:35 Uhr ereignete sich auf der B15 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger aus dem Landkreis Ebersberg wollte, mit seinem Ford Fiesta, aus der Megglestraße auf die B15 einfahren. Hierbei übersah er ein in Richtung Rosenheim fahrendes Wohnmobil. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Der 19-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die eintreffenden Feuerwehrkräfte aus dem Auto befreit werden. Die drei Insassen des Fords wurden ebenso wie der Fahrer des Wohnmobils und seine Beifahrerin, welche sich gerade auf dem Weg in den Urlaub befanden, mit diversen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Drei der Beteiligten wurden leicht, zwei schwer verletzt. Lebensgefahr besteht glücklicherweise keine.

Die Fahrzeuge der Unfallbeteiligten erlitten jeweils Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme für etwa 1 ½ Stunden komplett gesperrt. Die FFW Attel und Edling waren mit ca. 30 Mann vor Ort. Der Rettungsdienst rückte mit vier Fahrzeugen und zwei Notärzten an.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 6.30 Uhr: Unfallverursacher schwer verletzt

Wie die Polizei Wasserburg auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, wurden bei dem Unfall insgesamt fünf Personen verletzt. Ein junger Mann hatte beim Abbiegen auf die B15 ein Wohnmobil übersehen und es kam zur Kollision.

Der Unfallverursacher, ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg, wurde bei dem Zusammenstoß im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch die Feuerwehren Attel und Reitmehring aus seinem Ford Fiesta herausgeschnitten werden. Seine beiden Passagiere sowie Fahrer und Beifahrer des Wohnmobils wurden nur leicht verletzt.

Die B15 war für gut anderthalb Stunden gesperrt, so ein Sprecher der Polizei Wasserburg.

Erstmeldung

Der Fahrer eines Ford Fiesta mit Ebersberger Kennzeichen, der Polizei zufolge, wollte auf die B15 einbiegen. Dabei nahm der Fahrer einem Wohnmobil aus Mittel-Sachsen die Vorfahrt. 

Bei der Kollision wurden die beiden Insassen des Fords wohl schwer verletzt. Die Personen in dem Wohnmobil kamen mit leichten Verletzungen davon. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Straße musste einige Zeit gesperrt werden.

Schwerer Unfall in Wasserburg

Weitere Informationen folgen.

kil

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser