WASSERBURGER KAMMERORCHESTER

Gut aufgestellt in die Zukunft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Stabwechsel beim Orchester, aber nicht beim Vereinsvorstand: Petra Hölzle bleibt Vorsitzende des Wasserburger Kammerorchesters. Auf zwei Posten aber wurde das Team deutlich verjüngt.

Ein guter Start in die nächsten 40 Jahre sei es gewesen, das erste Konzert des Wasserburger Kammerorchesters unter der Leitung des neuen musikalischen Leiters Stefan Unterhuber im vergangenen Dezember: Beinahe ausverkauft und mit sehr positiver Resonanz des Publikums, zog die Erste Vorsitzende Petra Hölzle bei der Jahresmitgliederversammlung des Wasserburger Kammerorchesters Bilanz.

Diesen Eindruck konnte Stefan Unterhuber bestätigen. Er freute sich über seinen gelungenen Einstand und bedankte sich bei den Orchestermitgliedern für die entspannte Probenarbeit. Für das Orchester könne er sich neben dem traditionellen Dezemberkonzert weitere Auftritte beispielsweise im Sommer sowie eine Kooperation mit einem Münchner Chor, zu dem er gute Verbindungen habe, vorstellen.

Ausgaben als Wermutstropfen

Einziger Wermutstropfen seien die Ausgaben gewesen, die diesmal die Einnahmen überstiegen hätten, so dass man von den Rücklagen zehren musste, berichtete Kassenwart Georg Opielka. Einen großen Posten bilden die Kosten für Stimmführer/innen, Aushilfen und Bläser. Hier müsse gespart werden, waren sich alle Anwesenden einig. Da der musikalische Leiter in Zukunft wieder regelmäßig das ganze Jahr über proben möchte, sollen beispielsweise die Proben mit den Stimmführer/innen auf die Zeit unmittelbar vor den Konzerten konzentriert werden.

Ein großes Anliegen ist es dem gesamten Orchester, neue Mitspieler und vor allem Nachwuchs zu gewinnen. Da war es nur folgerichtig, dass bei den Neuwahlen zum Vorstand auch jüngere Mitglieder zum Zuge kamen. So wurde die 26-jährige Milena Silensky zur Zweiten Vorsitzenden und Michaela Schüle zum Orchestervorstand gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Erste Vorsitzende Petra Hölzle, Kassenwart Georg Opielka und Orchestervorstand Dr. Siegfried Seubert.

Chronik dem Stadtarchiv übergeben

Neue Konzertmeisterin ist ebenfalls Michaela Schüle. Als Kassenprüferin hat sich Franziska Schuhbeck zur Verfügung gestellt. Milena Silensky wird die Vereinschronik weiterführen, da Ingrid Flaskamp diese Aufgabe nach vielen Jahren in andere Hände legen möchte. Die ersten beiden Bände der Chronik wurden bereits dem Wasserburger Stadtarchiv zur Aufbewahrung übereignet und sind dort nun für alle Interessierten einzusehen.

Nachdem die beiden Gründungsmitglieder Klaus Kaufmann und Dr. Peter Hanusch ihre aktive Mitgliedschaft im Orchester jüngst aufgaben, wurden sie bei der Jahresversammlung für ihre langjährigen Verdienste um das Orchester zum Ehrendirigenten beziehungsweise Ehrenmitglied ernannt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser