Azubitag am Klinikum in Wasserburg

kbo-Inn-Salzach-Klinikum begrüßt neue Auszubildende

Azubitag am Klinikum-Wasserburg
+
Konnten beim Azubitag einen ersten Überblick über ihren neuen Arbeitgeber gewinnen: sechs der insgesamt sieben Auszubildenden (v.l.n.r.: Antonia Rainer, Felix Gugg, Barbara Bernhard, Katharina Schönach, Stefanie Obermeier und Sabrina Wimmer)

Wasserburg - Zu Beginn eines neuen Ausbildungsjahres werden die neuen Azubis am kbo-Inn-Salzach-Klinikum traditionell mit dem sogenannten Azubitag willkommen geheißen. Das Besondere daran ist, dass dieser Tag ganz in Eigenregie von Auszubildenden im zweiten Ausbildungsjahr organisiert und durchgeführt wird. Heuer waren dies Magdalena Eisner und Laura Hackenberg.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


So konnten die sieben Auszubildenden auch in diesem Jahr – trotz coronabedingter Einschränkungen – einen ganzen Tag lang in unterschiedlichste Bereiche des Klinikums hineinschnuppern. Nach einer kurzen Begrüßung und einem Rundgang durch die Verwaltung besichtigte die Gruppe unter anderem die Technische Betriebszentrale, Räumlichkeiten der Musiktherapie und Neuropsychologie sowie das klinikeigene Fitnessstudio. Außerdem wurde ihnen ausführlich der Bereich der Neurologie, samt CT und MRT, gezeigt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann Richtung Forensische Klinik, wo sie viel Interessantes über die sog. FOSA (Forensischen Sicherungs-Nachsorge-Ambulanz) erfuhren. Auch die große Baustelle des Neubaus von kbo-Inn-Salzach-Klinikum gemeinsam mit der RoMed Klinik – einem der größten Krankenhaus-Neubauvorhaben in Bayern – konnten die Auszubildenden besichtigen und damit bereits einen Blick in die Zukunft ihrer Ausbildungsstätte gewinnen. Zurück in die Vergangenheit des Klinikums und dessen Geschichte ging es dann zum Abschluss noch bei einem Rundgang durch das Klinik-Museum.

Das kbo-Inn-Salzach-Klinikum ist einer der größten Arbeitgeber der Region. Besonders im Bereich der Ausbildungen gibt eine große Bandbreite unterschiedlichster Berufe, die hier erlernt werden können. So können hier zum Beispiel auch Ausbildungen zur/m Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen, zur/m Hauswirtschafter/in, zur/m Elektroniker/in, zur/m med. Fachangestellten sowie das Anerkennungsjahr zur/m Betriebswirt/in für Ernährungs- und Versorgungsmanagement und zur/m Erzieher/in absolviert werden.


Daneben werden an den kbo-Berufsfachschulen für Pflege und Krankenpflegehilfe jährlich die Ausbildungen zu den Berufen Pflegefachfrau/mann und Pflegefachhelfer/in angeboten. In diesem Jahr haben am 01. August 30 Schülerinnen und Schüler die Ausbildung der Krankenpflegehilfe begonnen. Und zum 01. September starteten 54 Auszubildende in die neue generalistische Pflegeausbildung zur/m Pflegefachfrau/Pflegefachmann.

Pressemeldung des kbo-Inn-Salzach-Klinikum gGmbH

Kommentare