Das Wasserburger Innkaufhaus ist zurück

Zur Eröffnung: Ein altes Boot für neue Ideen 

+
Die neuen Betreiber Tobias und Sibylle Schuhmacher führen das traditionsreiche Wasserburger Kaufhaus mit Freuden weiter. 
  • schließen

Wasserburg - Lange mussten die Wasserburger nicht warten: Nur wenige Wochen nach der Schließung im Dezember erweckte die junge Familie Schuhmacher das Traditionskaufhaus wieder zum Leben. Am heutigen Donnerstag fand die Premiere für den vorübergehenden Zwischenbetrieb statt:

Auf insgesamt 260 Quadratmetern gibt es seit heute im renovierten Erdgeschoss wieder wie gehabt Kurz-, Leder- und Schreibwaren sowie Strümpfe und Zeitschriften. 

Die Besucher wurden mit Prosecco und Saft begrüßt, die Kinder bekamen Popcorn aus der eigens für die "kleine Eröffnung" installierten Popcorn-Maschine. Zahlreich strömten die neugierigen Kunden aus Wasserburg und Umgebung in die neu gestalteten Räumlichkeiten, um sich ein Bild vom wieder eröffneten Innkaufhaus zu machen. 

Begeisterte Meinungen zum neuen Innkaufhaus

Therese Atzinger aus Wasserburger: "Ich finde es super, dass es wieder offen ist - hier kennt man sich und geht gerne einkaufen. Alle waren sehr betrübt, als es zugemacht wurde, es hätte sehr gefehlt hier in Wasserburg."

Armin Zühnhiel aus Penzing: "Die Ledererzeile war zuletzt wie ausgestorben - endlich rührt sich hier wieder etwas!"

Heidi Herker aus Edling: "Ich freue mich total, es hat wirklich gefehlt die letzten Wochen - deshalb bin ich auch gleich heute hier!"

Astrid Viehhauser aus Albaching (Mitarbeiterin): "Es ist genial! Vor Weihnachten war die Stadt wie ausgestorben, endlich ist wieder Leben eingekehrt!"

Martin Kern aus dem Wasserburger Altlandkreis: "Ich bin mit dem Innkaufhaus groß geworden. Es ist sehr gut, dass das Geschäft weitergeht und nicht leer steht - Versuch und Wille sind da, das ist das Wichtigste!"

Elfriede Niedermaier aus Babensham: "Es ist super, dass das Innkaufhaus wieder da ist! Hier gab es schon immer bestimmte Sachen, die man anderswo nicht bekommen hat - ich hoffe, das wird auch wieder so werden!"

"Wie sieht es im Inneren aus?" Neugierig waren die Wasserburger zur Eröffnung des Innkaufhauses. 

Nachhaltigkeit an erster Stelle

Im neuen Konzept wird das Wort Nachhaltigkeit groß geschrieben. Tobias Schuhmacher: "Der neue Bodenteppich im Ergeschoss ist komplett aus recyceltem Material. Und auch bei den Waren setzen wir gezielt auf nachhaltige Produkte." 

So bietet das neue Innkaufhaus beispielsweise Ledertaschen aus individuellen Lederresten oder veganem Leder, also recyceltem Kunststoff, an. Die Schulhefte seien laut Sibylle Schuhmacher aus recyceltem Papier hergestellt, die Bleistifte enthalten Graphitreste. Selbst einige Strumpfhosen sind aus recyceltem Material vom Gardasee hergestellt. "Wir wollen auf jeden Fall im Stil der Nachhaltigkeit weiter machen", so Tobias Schuhmacher. 

Viele Ideen aus dem roten Briefkasten 

"Außerdem finden Sie im gesamten Innkaufhaus keine einzige Plastiktüte. Das war uns und auch den Wasserburgern - wie wir aus dem roten Briefkasten entnehmen konnten - ganz besonders wichtig, ", lacht Sibylle Schuhmacher. Und auch der Strom ist regional - die Wasserburger Stadtwerke liefern künftig dem Innkaufhaus Ökostrom, die Lampen werden alle noch auf LED umgestellt, "das verbraucht dann nur noch ein Drittel des Stroms", erklärt Tobias Schuhmacher. "Wir wollen, dass die Leute sich wohlfühlen und Moderne mit Tradition vereinen."

Ein Boot als Ideengebung 

Ein ganz besonderes Objekt sticht dem Kunden sofort ins Auge: Ein altes Holzboot, handgemacht und früher bei Regatten erfolgreich im Einsatz, schmückt den Eingangsbereich. "Es gehörte meinem Vater und Gründer des Innkaufhauses, Manfred Gerer", sagt Sibylle Schuhmacher. 

Auf dem Chiemsee sei er oft damit unterwegs gewesen und hing so manchem Gedanken über sein Kaufhaus nach. Jetzt hat er es seiner Tochter und dem Schwiegersohn weitergegeben, "als Ideengebung".

Künftig Events im Innkaufhaus? 

Am Samstag, 25. Februar, findet die aus der Spontanität der Baustelle heraus entstandene Idee der Elektroparty im ersten Stock des Kaufhauses statt. "Wir wollen künftig auch Events aller Art anbieten und suchen gezielt den Dialog mit den Leuten", verrät Sibylle Schuhmacher. Wie genau das aussehen wird, bleibt vorerst aber noch genauso geheim wie das endgültige Konzept des neuen Innkaufhauses.

Die Öffnungszeiten des neu gestalteten und renovierten Teils des Innkaufhauses sind ab dem heutigen Donnerstag von Montag bis Freitag, 9 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 16 Uhr. 

Innkaufhaus: Zahlreiche Besucher 

Innkaufhaus: So sieht es im Obergeschoss aus

mb

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser