Containeranlage für neue Flüchtlinge kommt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Genehmigung ist erteilt, nun wird am Krankenhausberg zügig eine Containeranlage für minderjährige Flüchtlinge aufgestellt.
  • schließen

Wasserburg - Weitere minderjährige Flüchtlinge sollen in der Stadt aufgenommen werden. Ein Antrag wurde im Bauausschuss behandelt. Der Landkreis hoffte auf Zustimmung für Containerbauten.

Es eilt. Im Landkreis Rosenheim werden zunehmend viele Flüchtlinge aufgenommen, die teils minderjährig sind.

Der Landkreis ist auf die Mithilfe der Umgebung angewiesen, und hat sich erneut an die Stadt Wasserburg gewandt. Es sollen dringend Container aufgestellt werden, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Im Bauausschuss kam es zu sachlichen Gesprächen, Bürgermeister Michael Kölbl erläuterte die Sachlage und sprach das dringende Anliegen des Landkreises Rosenheim aus, hier das Vorhaben des Containerbaus zügig umsetzen zu können.

Auf dem Gelände am Krankenhausberg, das dem Landkreis gehört, soll eine zweistöckige Containeranlage aufgestellt werden, darin eingerichtet 30 Einzelzimmer.

Unter anderem weil der Landkreis Rosenheim im Kreuzungsgebiet Italien und Österreich liegt, kommen besonders viele Menschen in die Region. Der Landkreis nehme deutlich mehr Flüchtlinge auf als andere Landkreise, wurde im Gespräch deutlich.

Die Ausschuss-Mitglieder waren sich einig, ohne Gegenstimme wurde dem Antrag zugestimmt. Unverzüglich werde nun durch den Landkreis damit begonnen, die Container am Krankenhausberg zu errichten. Dann können minderjährige Flüchtlinge in Wasserburg untergebracht werden.

Das Vorhaben ist baugenehmigungspflichtig, der Bauausschuss hat keine Einwände gegen das Anliegen. Die Arbeiten für die Containeranlage können beginnen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser