Ins frühere Amtsgericht zurückgebracht

Madonna wieder Wahrzeichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Wasserburg - Während der Bau- und Sanierungsarbeiten am ehemaligen Amtsgericht wurde die Madonna, die in der Fassade des Gebäudes ihren Platz gefunden hatte, vorsorglich entfernt. Nun kam sie zurück.

In und in der Fassade des Wasserburger Amtsgerichts wurde viel gewerkelt. Deshalb musste die dortige Madonna abgenommen werden.

Auch sie erstrahlt nun wieder in frischem Glanz und ist ab sofort wieder zierend in der Fassade eingebunden.

Am Freitagvormittag wurde die Figur wieder an ihren eigentlichen Platz gebracht. Die Arbeiten am und im Kernhaus sind in vollem Gange, viele Notwendigkeiten bereits abgeschlossen. Das Gerüst bleibt vorerst noch stehen, die Fassade an sich wurde bereits zu großen Teilen wieder verschönert, erneuert und wirkt majestätisch. Gemeinsam mit Vertretern der Sparkasse Wasserburg und Verantwortlichen der Bau- und Sanierungsmaßnahmen wurde am Freitag die Madonna wieder ins ehemalige Amtsgericht gebracht.

Vielen Bürgern fehlte sie schon, der Anblick sei stets sehr schön gewesen. "Es ist gut, dass sie wieder da ist", lächelte eine Bürgerin.

Fragen, Tipps, Anregungen - schreibt uns über What'sApp: Tel. 0162/2852300

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser