Pressemitteilung des WFV

Märkte und verkaufsoffene Sonntage in Wasserburg für 2020 gestrichen

Wasserburg - Vier ausgefallene Marktsonntage und alle verkaufsoffenen Sonntage gestrichen - der Einzelhandel in der Stadt hatte es im Corona-Jahr nicht gerade leicht. Deshalb wollte der Wirtschafts-Förderungs-Verband eigentlich noch zwei verkaufsoffene Sonntage durchführen. Entsprechende Anträge wurden bei der Stadt gestellt - und jetzt wieder zurückgezogen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


„Es macht unter den gegebenen Umständen keinen Sinn, größere Veranstaltungen abzuhalten, auch wenn unsere Geschäfte alle Hygienevorschriften einhalten“, sagt Wolfgang Helmdach vom WFV-Büro.

Deshalb werde es heuer definitiv keinen Markt und keinen verkaufsoffenen Sonntag mehr geben. „Mal schauen, wie sich die ganze Lage entwickelt.“ Klar sei auch, dass es heuer keinen Christkindlmarkt im üblichen Sinne geben werde. „Wir stehen aber Gewehr bei Fuß und können innerhalb kürzester Zeit kleinere Ersatzveranstaltungen auf die Beine stellen. Die Planungen hängen aber stark von der weiteren Entwicklung in Sachen Corona ab.“

Pressemeldung des Wirtschafts-Förderungs-Verband Wasserburg am Inn e.V.

Rubriklistenbild: © Daniel Karmann (dpa/Symbolbild)

Kommentare