Feuerwehreinsatz bei rkw in Wasserburg

Explosion in Firma: 1,5 Millionen Euro Schaden

+
Freitagmittag bei rkw: Feuerwehr und Polizei im Einsatz, nachdem eine Walze in einer Halle explodiert war.
  • schließen

Wasserburg - Große Aufregung bei der Firma rkw im Stadtgebiet. Eine Walze war explodiert und hat hohen Sachschaden ausgelöst. Eine Außenwand aus Aluminium wurde stark verbogen. *Update*

UPDATE, 23. August, 13.40 Uhr: Pressemeldung Polizei

Am 21. August gegen 12.00 Uhr verursachte ein Maschinendefekt bei der Firma RKW in Wasserburg eine Druckexplosion. Aus bislang ungeklärter Ursache lief eine Produktionsmaschine heiß, der entweichende Überdruck ließ mehrere Fenster zerspringen und beschädigte einige Wandteile.

Auf Grund äußerst glücklicher Umstände, befand sich zum Zeitpunkt der Explosion kein Mitarbeiter in direkter Nähe. Eine Gruppe von RKW’lern die sich in der großen Halle aufhielten, wurden zur Untersuchung vorsorglich ins Krankenhaus Wasserburg gebracht. Nachmittags kam Entwarnung: keine Verletzten!

Die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. Mittels der Wasserburger Drehleiter konnte das Dach und die angrenzenden Bauteile gesichtet werden. Der Statiker der Firma erklärte die Stabilität der beschädigten Teile als unbedenklich.

An der Maschine entstand ein Sachschaden von ungefähr 1,5 Millionen Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

UPDATE 21. August - 14.40 Uhr

Der Einsatz der Feuerwehren und Polizei ist zu Ende. Unter anderem die Feuerwehren Wasserburg und Bachmehring waren vor Ort. Es entstand hoher Sachschaden. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts kam es zur Explosion der Walze, die daraufhin durch die Halle flog und hohen Sachschaden verursacht hatte. Verletzt wurde niemand. Wegen der starken Druckwelle, die entstand, wurde eine Außenwand aus Aluminium stark verbogen, die zunächst befürchtete Einsturzgefahr der Wand besteht nach Auskunft der Polizei nicht.  

ERSTMELDUNG 12.35 Uhr

Am Freitagmittag hörten Anwohner in Wasserburg laute Geräusche, eine Explosion wurde vermutet. Einsatzkräfte waren schnell am Betriebsgebäude der rkw im äußeren Stadtgebiet.

Situation vor Ort

Feuerwehren und Polizei waren vor Ort des großen Unternehmens an der Alkorstraße in Wasserburg, in dem Folien und Industrieverpackungen hergestellt werden. Es flogen Fenster aus den Fassungen, eine Wand droht möglicherweise einzustürzen. Im Moment geht es ans Sichern und darum, die Situation weiter zu beobachten.

Nach ersten Informationen vor Ort ist nur Sachschaden zu beklagen, Menschen wurden nicht verletzt. Der Einsatz könnte noch länger dauern, sollte es sich bewahrheiten, dass die Wand einsturzgefährdet ist. Bislang wird vermutet, dass eine Maschine für die Situation verantwortlich gewesen sein könnte.

Weitere Infos folgen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser