Spende für die Jugend

Kleiner Geldsegen für die Wasserwacht Wasserburg 

+
Irene Langer übergibt die Spende im Namen aller Unterstützer an die Wasserwacht Wasserburg.
  • schließen

Wasserburg - Dank des wasserburg24-Seifenkistenrennens freut sich die Jugend der Wasserwacht über eine Spende für Ihre neuen Aufenthaltsräume.

Gleich 800 Euro konnte die Jugend der Wasserwacht Wasserburg in Empfang nehmen. Das Geld stammt aus den Spenden für das Seifenkistenrennen von wasserburg24.de. Mit dem Geld werden neue Aufenthalts- und Trockenräume für die Jugend, aber natürlich auch für die älteren Semester der Wasserwacht geschaffen.

Besonderer Dank gilt den Sponsoren:

Schirmherrin der Aktion ist Stadträtin und Jugendbeauftragte Irene Langer, die sich zusammen mit wasserburg24.de schon einmal die neuen Räume besichtigte, auch wenn diese noch nicht ganz fertig sind. Bis zum Ende des Jahres soll es dann aber soweit sein, bereits über 1.600 Stunden an Eigenarbeit haben mehrere Generationen der Wasserwacht bereits in das Projekt investiert.

Das Projekt fördert die Zusammengehörigkeit

Jeder in der Wasserwacht hat mitgeholfen, "das Projekt schweißt generationenübergreifend zusammen", so Jan Hartmann. Auch der Vater von Jan Hartmann ist Mitglied der Wasserwacht, der Medizinstudent ist voller Begeisterung in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Alle Mitglieder haben angepackt um das tolle Projekt voranzutreiben.

Die Spende von 800 Euro soll aber nicht nur dem Umbau zugute kommen, auch neue Trainingrucksäcke für die Jugend werden damit angeschafft. So wird sichergestellt, dass die freiwilligen Helferinnen und Helfer des Wasserwacht stets optimal für alle Gegebenheiten vorbereitet sind.

Kleiner Geldsegen für die Wasserwacht Wasserburg 

Mitglied der Wasserwacht werden!

Wer Lust hat, sich in der Wasserwacht zu engagieren, kann unter jugendleitung-wasserwacht-wbg@web.de Kontakt aufnehmen. Eine spannende Aufgabe und eine enge Gemeinschaft warten auf alle Interessierten. Nicht nur Schwimmfähigkeiten werden trainiert, auch Umgang und Technik mit den Rettungsmitteln werden regelmäßig geübt.

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser