Vollsperrung vom 27. Juli bis 6. September

Im Parkhaus Überfuhrstraße wird in den Sommerferien gebaut

Wasserburg - Im Parkhaus am früheren Altstadtbahnhof werden in den Sommerferien die Asphaltbeläge saniert. Die Arbeiten starten am 27. Juli und werden voraussichtlich bis zum 6. September dauern.

Um die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten flächendeckend durchführen zu können, ist eine Vollsperrung leider unumgänglich. Die Nutzer des Parkhauses werden geben, auf andere Parkmöglichkeiten, insbesondere den nahen Parkplatz Unter der Rampe, auszuweichen. In den Sommerferien ist davon auszugehen, dass die Kapazitäten hierfür in der Regel ausreichen.


Die Inhaber von Dauerkarten können selbstverständlich auch den Parkplatz Unter der Rampe oder das Parkhaus an der Kellerstraße mit ihren Parkausweisen nutzen. Bei den Bauarbeiten wird versucht, das Erd- und das Kellergeschoss bereits früher wieder nutzbar zu machen. Die Baufirma bemüht sich, die Arbeiten in diesen Bereichen zunächst zu konzentrieren, damit ein Teil des Parkhauses nach Möglichkeit schon Ende August oder Anfang September wieder zur Verfügung steht.

Die Stadt Wasserburg a. Inn bittet um Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. Die Sanierung ist für den dauerhaften Erhalt des Parkhauses aber zwingend erforderlich.

Pressemitteilung der Stadt Wasserburg a. Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare