So sehen Sieger aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Marco Pagani, Marco Arbter, Stephan Danzer, Julian Braun, Leander Weinmann und Christian Fuchsbüchler, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Wasserburg
  • schließen

Wasserburg - Mit viel Eifer haben sich die Teams beim Planspiel Börse in den vergangenen Monaten in die Welt der Aktien begeben. Jetzt hat die Sparkasse Wasserburg die Gewinnergruppen zur Siegerehrung geladen.

Einsatzwille hatten sie alle. Und das in einem nicht recht einfachen Bereich.

Beim Planspiel Börse probieren sich Schülerinnen und Schüler im Aktienhandel. „Viel Geschick und manches mal auch etwas Glück gehört dazu“, findet das stellvertretende Vorstandsmitglied Christian Fuchsbüchler von der Sparkasse Wasserburg.

Er leitete die Siegerehrung und erklärte vor der Gewinnverteilung etwas über die lange Tradition des Planspiel Börse: „Europaweit nehmen Schülerteams daran teil. Auch hier in der Region entwickelte es sich zum beliebten Wettbewerb“, so Fuchsbüchler.

Präsentation bei der Siegerehrung im Sparkassen-Saal

57 Spielgruppen haben sich bei der Sparkasse in Wasserburg angemeldet und am Wettbewerb teilgenommen. Europaweit waren es 35.566 Mannschaften.

Unter den Schülerinnen und Schülern herum gefragt, wurde schnell klar, dass vor allem viele Aktien bekannter, teils großer Firmen eingekauft und gehandelt wurden.

Neben Jugendlichen aus den regionalen Schulen durfte sich auch eine Gruppe Auszubildender aus dem eigenen Bankbetrieb auf das Aktien-Abenteuer einlassen.

Genau dies sei auch der Sinn des Spiels, heißt es von den Verantwortlichen.

Die Jugendlichen sollen das schwer erklärbare, weltweite Geschäft der Wertpapiere kennenlernen und einem Praxistest unterziehen.

Dabei spielt vor allem auch der Teamgeist eine große Rolle, wird schnell klar.

Planspiel Börse Siegerehrung Fotos

Bei der Siegerehrung am Dienstagabend freuten sich alle gut platzierten Gruppen, zusammengesetzt aus meist drei bis fünf Schülern über schöne Preise.

Erleichtert über den Sieg waren sie alle, doch anzumerken war auch, dass es viel Kraft und Hirnschmalz gekostet hat, den Wettbewerb als regionale Gewinner zu beenden.

Die Siegerteams im Einzelnen:

Erster Platz Team „ParaLELE Activity“ mit Gruppenleiter Marco Arbter von der FOS/BOS Wasserburg

Zweiter Platz Team „LGW10C“ mit Gruppenleiter Patrick Gayck vom Gymnasium Wasserburg

Dritter Platz Team „AmAnDa“ mit Gruppenleiterin Amelie Reiser vom Gymnasium Wasserburg

Vierter Platz Team „High Five“ mit Gruppenleiterin Franziska Ludl von der Realschule Wasserburg

Fünfter Platz Team „BKOKG“ mit Gruppenleiter Johannes Kühn von der Realschule Wasserburg

Sechster Platz Team „Hashtag Moneymakers“ mit Gruppenleiter Niklas Roever vom Gymnasium Gars

Siebter Platz Team „Mit der Axt durch den Dax“ mit Gruppenleiter Sven Kraußer von der FOS/BOS Wasserburg

Achter Platz Team „Rockstars“ mit Gruppenleiter Andreas Niedermeier von der Realschule Wasserburg

Neunter Platz Team „LGW“ mit Gruppenleiterin Teresa Schulze vom Gymnasium Wasserburg

Zehnter Platz Team „BongosfürMongos“ mit Gruppenleiter Florian Starringer vom Gymnasium Gars

Die Platzierungen in der Nachhaltigkeitswertung:

Erster Platz Team „Superkartoffeln“ mit Gruppenleiter Daniel Datzmann vom Gymnasium Gars

Zweiter Platz Team „Moneymaker“ mit Gruppenleiter Florian Kurz vom Gymnasium Wasserburg

Dritter Platz Team „GmbH“ mit Gruppenleiter Matthias Springer von der Realschule Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser