Lobende Worte und Belohnung

Polizei hatte „Freunde und Helfer“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Entscheidende Hinweise von Bürgern halfen der Polizei in Wasserburg, einen Verdächtigen festnehmen zu können. Richard Gottwald dankte Horst Schimmel, Stefan Kirschner und Sylvia Hampel.
  • schließen

Wasserburg – Lob von der Polizei für die Bürger. Durch eine gezielte Täterbeschreibung und Infos zum Fluchtweg konnte ein Einbrecher zügig von den Beamten als mutmaßlicher Täter festgestellt werden. Nun dankte die Polizei den „Helfern“.

Am Dienstagvormittag ging es bei der Polizeiinspektion in Wasserburg um drei Bürger, die der Polizei Anfang August bei der Aufklärung eines Falls helfen konnten.

Nach einem Einbruch in den Edeka-Markt in der Burgau am 3. August konnte der mutmaßliche Täter zügig ermittelt werden. Innerhalb einer Stunde war der polizeibekannte Mann ermittelt, er konnte dem Fall zugeordnet werden.

Wie kam es zu der schnellen Aufklärung?

Drei Zeugen konnten den mutmaßlichen Täter genau beschreiben und sogar Teile des Fluchtweges angeben. Dies führte dazu, dass die Polizeibeamten dann kurze Zeit später den Einbrecher festnehmen konnten.

Als Dank gab es am Dienstagvormittag in der Polizeiinspektion Wasserburg viel Lob für die Bürger, außerdem 100 Euro für die Drei. „Alle drei Zeugen haben sich sofort mit der Polizei in Verbindung gesetzt und nicht durch Zuruf den Einbrecher verscheucht“, hieß es von Richard Gottwald von der Polizei Wasserburg.

Der stellvertretende Inspektionsleiter dankte Horst Schimmel, Stefan Kirschner und Sylvia Hampel für die Hilfe. Durch Hinweise von Zeugen könne die Polizei immer wieder Fälle zügig aufklären, heißt es von den Beamten.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser