FOS-Praktikant bereichert soziales Team

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Während seines Praktikums darf er praktische Erfahrungen sammeln
  • schließen

Wasserburg - Sozial zu sein ist voll seins! Dominik hat sich deshalb für den sozialen Zweig an der Fachoberschule entschieden. Im Mehrgenerationenhaus macht er jetzt sein Praktikum.

Seine Berufswahl könnte durchaus mal in eine soziale Richtung gehen. Dominik Joachim arbeitet gerne mit Menschen zusammen. Umso schöner, dass er einen Praktikumsplatz gefunden hat, in dem er sich einbringen darf und sein Einsatz gern gesehen ist.

Regina Semmler ist froh, dass ein Praktikant aus der Fachoberschule regelmäßig im Mehrgenerationenhaus mitarbeitet. „Wir bieten gerne Praktika an, um jungen Menschen Einblicke in die soziale Arbeit zu ermöglichen“. Bereut habe sie es noch nie, von der FOS Wasserburg Schüler aufzunehmen.

Einsatz erwünscht

Dominik ist nicht nur zum Kaffee kochen da, sondern darf sich direkt in den Alltag des Hauses einbringen. So auch bei den regelmäßigen Kindertreffs im Mehrgenerationenhaus. „Es macht großen Spaß mit Familien Zeit zu verbringen“.

Seine offene Art kommt ihm hier sicher zugute. Sogar beim Interview zwischen wasserburg24 und MGH-Leiterin Regina Semmler bringt er sich mit interessanten Ansichten ins Gespräch.

Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen sind Grundvoraussetzung für eine Arbeit mit Familien. Das Schöne an der Arbeit hier sei auch, dass ein großes Miteinander stattfände, so der Schüler.

Jeder, der hierher kommt und Angebote des Mehrgenerationenhauses nutzt, tue dies freiwillig und jeder sei willkommen. Das gefalle ihm am Konzept des Trägers sehr gut. Im 14tägigen Rhythmus unterstützt Dominik das Team aus Ehrenamtlichen und der Sozialpädagogin für jeweils zwei Wochen. Und fühlt sich bestärkt in seiner Wahl, weil sozial sein wirklich cool ist.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser