Reitmehringer Mehrkampf am 15. Juli

Wer holt sich den begehrten „Dorfschwammerl?”

+
Spannende Wettkämpfe und lustige Disziplinen erwarten die Reitmehringer und alle Freunde des Ortes beim Mehrkampf um den „Dorfschwammerl”.
  • schließen

Wasserburg/Reithmering - Am Samstag, 15. Juli, wird beim Reitmehringer Mehrkampf wieder „gekämpft”. Es geht um den begehrten „Dorfschwammerl”: 

Zum beliebten Reitmehringer Mehrkampf treffen sich die Bürger, Freunde des Ortes und die Mitglieder der Ortsvereine, um von einer Spielstation zur anderen zu wandern. Ziel ist es, für den ausgewählten Verein auf Punktejagd zu gehen. Ausgespielt wird der Reitmehringer „Dorfschwammerl”, den in den vergangenen Jahren die Wagnerwirt Schützen, die Feuerwehr Attel-Reitmehring und als schon zum zweiten Mal, als Titelverteidiger, der Kinder- und Jugendförderverein, gewonnen hatten.

Spiele und Wettkämpfe kostenfrei und individuell wählbar 

Um die Gemeinschaft im Ort Reitmehring zu stärken und dadurch das gemeinsame Miteinander zu fördern, wurde der Gaudiwettbewerb  nach jahrzehntelanger Pause vor sechs Jahren wieder ins Leben gerufen.

Die acht Disziplinen für jedes Alter wurden so gewählt, dass sie von Kindern und Senioren leicht zu bewältigen sind. Damit kann also jeder mitmachen, der gerne unter Leute kommen und Spaß haben möchte. Beim Straßenfest der Wagnerwirt-Schützen wird anschließend dem Siegerverein der Dorfschwammerl überreicht und kräftig gefeiert.

Die Spiele werden so gewählt, dass sie auch von Kindern und Senioren leicht zu bewältigen sind. 

Die Anmeldezeiten sind von 13 bis 16 Uhr an den jeweiligen Startpunkten: Schulsportplatz, Feuerwehrhaus, Kirchenplatz, gegenüber der Kirche bei Familie Marcher und vor dem Schützenheim in der Bahnhofstraße. Der Startpunkt und die Reihenfolge der Durchführung sind frei wählbar. Die Anmeldungen liegen bei den jeweiligen Spielstandorten aus und der Start ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Bei der Anmeldung zum Wettkampf entscheidet sich jeder Teilnehmer für einen Verein, für den er starten und die Disziplinen durchführen möchte. Dabei ist es völlig unerheblich, ob der Teilnehmer bei diesem Verein Mitglied ist oder nicht. Zum Vorteil kann eine frühere Startzeit sein, wenn es am Ende zu Punktgleichständen kommen sollte.

Mehrkampfsieger wird der Verein, der die höchste Durchschnittspunktzahl erreicht 

Für das leibliche Wohl sorgen die Wagnerwirt Schützen beim Straßenfest in der Bahnhofstraße. Ab 13 Uhr findet der Kaffee- und Kuchenverkauf statt und ab 17 Uhr gibt's deftige Brotzeiten und Grillspezialitäten.

Um circa 18.30 Uhr wird der Sieger des „Reitmehringer Dorfschwammerls” bekannt gegeben. Außerdem erhalten die zehn punktbesten Kinder eine kleine Überraschung und die zehn punktbesten Erwachsenen einen kleinen Preis. Auch auf den jüngsten und den ältesten Teilnehmer wartet ein kleines Präsent.

Auf eine rege Teilnahme freuen sich die Feuerwehr Attl-Reitmehring, die Wagnerwirt Schützen Reitmehring, der Kinder- und Jugendförderverein, der Gartenbauverein, der Tennisclub, der Montagsstammtisch und die Kindertagesstätte Reitmehring.

So lustig war der Reitmehringer Mehrkampf 2016:

Reitmehringer Mehrkampf 2016

Mitteilung Stadt Wasserburg/mb

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser