Eskalation nach Streit:

Krass! Schwangere Ehefrau mit Machete bedroht

+
Mit einer Machete bedrohte der Wasserburger seine schwangere Ehefrau.

Wasserburg - Ein 28-Jähriger hat seine schwangere Ehefrau bedroht. Nachdem diese die Polizei rief, flüchtete der mit einer Machete bewaffnete Mann. Grund für die Eskalation: Ein Computerspiel!

Zu einer größeren Suchaktion mit mehreren Streifenbesatzungen kam es in der Montagnacht, gegen 22 Uhr.

Zwischen einem 28-jährigen Wasserburger und seiner schwangeren Ehefrau kam es zum Streit, weil er sich nicht von seinem Computerspiel trennen konnte. In Folge der verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Eheleuten verließ die Frau die gemeinsame Wohnung. Als sie wieder zurückkam, drohte er ihr, dass sie die Nacht nicht überleben würde. Die Ehefrau rief die Polizei, woraufhin der 28-Jährige mit einer Machete bewaffnet aus der Wohnung flüchtete.

Machete in Tiefgarage versteckt

Im Zuge der Fahndung, bei welcher die PI Wasserburg von Streifen aus Rosenheim und Ebersberg unterstützt wurde, konnte der Flüchtige angetroffen und einer Fachklinik zugeführt werden. Die Machete hatte er in einer Tiefgarage versteckt, wo sie aufgefunden und sichergestellt werden konnte.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser