Sparen braucht Vertrauen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kleine und große Sparer sind bei der Sparkasse Wasserburg herzlich willkommen.
  • schließen

Wasserburg - Kleine und große Beträge wandern während der Sparwoche regelmäßig auf die Konten vieler Kinder und Jugendlicher. Die Sparkasse Wasserburg freut sich, dass viele die Sparwoche nutzen.

"Es ist für viele Familien wichtig geworden, die Sparwochen bei der Sparkasse Wasserburg zu nutzen und so Jahr für Jahr etwas auf dem Sparbuch anzusammeln, das später einmal für beispielsweise Fahrstunden und den Führerschein verwendet werden kann" erklärt Robert Minigshofer im Gespräch mit wasserburg24.de

Den Sparkassen sei es grundsätzlich ein großes Anliegen, den jungen Bankkunden ein gutes Gefühl zu geben, und zielsetzende Akzente zu schaffen, heißt es weiter.

Nun hat eine Umfrage anlässlich des 90. Weltspartags ergeben, dass die Sparkassen bei ihren Kunden als besonders seriös gelten. "Unsere Bankkunden vertrauen uns und können sich sicher sein, dass wir gemeinsam gute Möglichkeiten für die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen schaffen" betont Robert Minigshofer.

Gemäß dem „Vermögensbarometer 2014“, einer repräsentativen Umfrage fühlen sich die bayerischen Bürger in finanzieller Hinsicht ausgesprochen wohl.

Sie blicken optimistisch in die Zukunft; die Mehrheit der Befragten sorgt für das Alter vor. Unter allen Kreditinstituten herrscht weiterhin das größte Vertrauen in die Sparkassen, wobei die Gemeinwohlorientierung eine wesentliche Rolle bei der Wahl des Kreditinstituts spielt.

So beurteilen 56 % der in der Studie befragten Bürger ihre finanzielle Situation mit „gut“ oder „sehr gut“. Besonders optimistisch sind die Menschen in Bayern, was die Entwicklung ihrer Finanzen in den kommenden zwei Jahren angeht. 87 % glauben, dass ihre materiellen Lebensverhältnisse gleich bleiben oder sich gar verbessern werden. Im Freistaat herrscht überdies ein besonders dynamisches Konsumklima; die Konsumausgaben liegen höher als im Bundesvergleich und dürften erwartungsgemäß in nächster Zeit noch weiter zulegen.

Als besonders erfreulich ist zu verzeichnen, dass sich 72 % der Bayern aktiv mit ihrer Altersvorsorge auseinandersetzen. 49 % der Bürger halten dabei die selbstgenutzte Immobilie für die beste Vorsorgestrategie. Auch der klassische Bausparvertrag bleibt weiterhin beliebt, wohingegen zinsbasierte Anlageformen auf der Beliebtheitsskala der Bayern sogar noch weiter unten rangieren als im übrigen Bundesgebiet. Wenn es um das Thema Vertrauen geht, stehen die bayerischen Sparkassen weiterhin unangefochten an der Spitze: 53 % der Bürger bringen ihnen sehr hohes bis hohes Vertrauen ent-gegen; bei den unter 30-Jährigen sind es sogar 70 %.

In der Sparkasse Wasserburg können bis kommenden Freitag alle jungen Sparer noch mit dem Sparschwein zur Sparwoche kommen und das Geld, das auf das Konto kommt quasi gegen ein Geschenk "tauschen".

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser