Elf WM-Titel und sieben Goldmedaillen

Weltmeisterin Anna Schaffelhuber beendet Karriere und unterrichtet jetzt in Wasserburg

Paralympics 2014 - Ski Alpin
+
Anna Schaffelhuber präsentiert ihre Medaillen. Elf Weltmeistertitel und sieben Goldmedaillen hat die Spitzenathletin gewonnen.

Wasserburg - Anna Schaffelhuber, eine der erfolgreichsten deutschen Wintersportlerinnen überhaupt, beendet ihre Karriere. Jetzt will die elffache Weltmeisterin und siebenfache Goldmedaillengewinnerin Lehrerin werden. Im Zuge ihres Referendariats unterrichtet Anna Schaffelhuber in Wasserburg.

Anna Schaffelhuber hat in ihrer Karriere unzählige Titel geholt: Sieben Goldmedaillen bei den Paralympics und ganze elf WM-Titel. Kurz vor der neuen Weltcup-Saison beendet die Monoskifahrerin mit nur 26 Jahren nun ihre Karriere, wie br.de berichtet:


"Mir ist bewusst, dass ein Rücktritt mit 26 Jahren früh erscheint. Dennoch fühlt es sich mit sieben paralympischen Goldmedaillen, elf WM-Titeln, sechs Gesamtweltcup-Siegen und 67 Einzelweltcup-Siegen 'komplett' an und ich freue mich auf neue Herausforderungen." - Anna Schaffelhuber



Anna Schaffelhuber ist jetzt Referendarin in Wasserburg

Jetzt wird Anna Schaffelhuber Lehrerin. Seit September unterrichtet sie im Zuge ihre Referendariats an der Anton-Heilingbrunner-Realschule in Wasserburg. Auch um ihr Projekt Anna Schaffelhuber Camp will sich die 26-Jährige in Zukunft noch mehr kümmern. 

In dem Camp absolvieren behinderte und nicht behinderten Jugendliche Workshops und treiben zusammen Sport.

bcs

Kommentare