Energiedialog in Wasserburg

Kleine Energie-Profis laden zum Klimatag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Kids jubeln, weil die Klimawoche Spaß gemacht hat und die Experimente geglückt sind.
  • schließen

Wasserburg – Groß und Klein im Zeichen des Energiedialogs. Während der vergangenen Tage gab es viel zu entdecken und auszuprobieren. Schulen und Kindergärten erlebten eine aktive Klimawoche.

Johannes ist stolz. Der 5-jährige hat im Kindergarten ein Bild gemalt, weil er Mama zeigen wollte, was die Gruppe heute gemacht hat. Einen tollen Versuch haben die Erzieherinnen gemacht, wie der Wind das selbst gebastelte Windrad anschiebt. „Mama wird sicher staunen“ erklärt Johannes siegessicher. Oh ja, das tut sie auch. Vor allem aber ist Mama Heidi begeistert davon, dass die Kinder so viel zum Thema Energie lernen. „Sowas nenn ich Zukunft“ freut sich die 38-Jährige.

Im gesamten Stadtgebiet wurde viel zum Thema Energie ausprobiert und erklärt, die Kinder und Jugendlichen konnten Antworten sammeln, sich ausprobieren und zeigten sich äußerst interessiert.

An einer Schule im Stadtgebiet wurde Gemüse in Alufolie gepackt und durch die Sonnenenergie weich gegart. „Wow, das ist ja Zauberei“, sprudelte es aus so manchem Kindermund. In der Tat kamen viele Erkenntnisse ans Tageslicht, der Nachwuchs der Wasserburger darf diese Erkenntnisse und Projektarbeiten nun auch einem breiten Publikum vorstellen.

Am Samstag, den 19. Juli stellen sich die 14 Einrichtungen in und um Wasserburg vor und freuen sich über viele Interessierte Zuschauer.

Schirmherr Michael Kölbl ist begeistert von den Aktionen. Alle Bürger, die Lust dazu haben, etwas zu sehen, zu lernen oder zu basteln sind herzlich in die Altstadt eingeladen. Frauen- und Herrengasse werden Kulisse für die Projekte und Ergebnis-Stationen sein. Um 10 Uhr eröffnet der 3. Bürgermeister, Otto Zwiefelhofer, den Klimatag. Nach einer kurzen Vorstellung der Projekte darf jeder ausprobieren und selbst entdecken.

Das Organisationsteam bittet um Vorsicht hinter dem Rathaus, weil von hier aus in regelmäßigen Abständen die Wasserrakete startet. Wenn Sie in die Luft geht, sollten alle respektvoll Abstand halten. Es gibt Gesangsstücke und Interviews auf der Bühne und ein Theaterstück im Rathaussaal.

Parallel bieten die Stadtwerke Tag der offenen Tür mit Kasperltheater, Experimenten, Werksführung und Essen.

Der krönende Abschluss des Klimatags wird dann um 13.30 Uhr sein. Bürgermeister Michael Kölbl möchte alle jungen Aktiven würdigen und beendet um 14 Uhr den Klimatag.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser