Stadtarchiv traf Vorsorge im Großformat

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am 30. August macht das Stadtarchiv in Wasserburg mit beim Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts.

Wasserburg - Das Stadtarchiv stellt beim Aktionstag Ende August die  große Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahme der städtischen Plansammlung vor. Diese wird wichtiger denn je.

Das Stadtarchiv Wasserburg beteiligt sich am 10. Nationalen Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts und stellt die Konservierung und Restaurierung seiner Plansammlung vor. Vor zehn Jahren, am 2. September 2004, brannte die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Vor fünf Jahren, am 3. März 2009, stürzte das Historische Archiv der Stadt Köln ein. Auch das Hochwasser an Elbe und Donau im Jahr 2013 hat, wie zuvor schon 2002, Archive und Bibliotheken in Mitleidenschaft gezogen.

Am 30. August 2014 findet daher der 10. Nationale Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts statt, um die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.Das Stadtarchiv Wasserburg beteiligt sich an diesem Aktionstag mit einer Veranstaltung vor Ort.

Vorgestellt wird die, vom Stadtarchiv durchgeführte und als Modellprojekt durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags und der Kulturstiftung der Länder, geförderte Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahme der städtischen Plansammlung.

Pressemitteilung Stadtarchiv Wasserburg / Regina Mittermair

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser