Kleintierzuchtverein Wasserburg

Taubenmarkt gefährdet: Vorsitzender Schreyer hadert mit Auflagen

  • schließen

Wasserburg - Vorsitzender Rudolf Schreyer präsentierte den Jahrsbericht des Kleintierzuchtvereins. Neben der guten Vereinsarbeit gab es aber auch kritische Töne zu den gesetzlichen Auflagen, die den Taubenmarkt gefährden.

Bei der Präsentation des Jahresberichts des Kleintierzuchtvereins vor etwa 50 Mitgliedern fand Vorsitzender Rudolf Schreyer deutliche Worte: „Sogenannte Leitlinien, Gummiparagraphen und deren undurchsichtige Umsetzung machen eine künftige Planung bestimmt nicht einfacher.“ 

In Zukunft sei die die Arbeit mit den Behörden eine enorme Herausforderung, um auch in Zukunft den Taubenmarkt noch ausführen zu können, sagte Schreyer. Der Vorsitzender resümierte, dass zwar die Ausstellung reibungslos verlaufen sei, aber durch das schlechte Wetter weniger Besucher- und Aussteller als im Vorjahr zu verzeichnen seien.

Von einem guten Vereinsleben zeugt das große Interesse an den Veranstaltungen, wie dem Vereinsausflug und der Weihnachtsfeier, wie ovb-online.de berichtet.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT