Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Teilweise Vollsperrungen in mehreren Straßen

Baumfällarbeiten in Wasserburg im Februar und Anfang März

In den kommenden Wochen werden vom städtischen Bauhof im ganzen Stadtgebiet umfangreiche Baumpflegearbeiten durchgeführt. Wegen der Fällung von kranken und abgestorbenen Bäumen kommt es jetzt auch zu einigen kurzzeitigen Vollsperrungen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Wasserburg – Bereits am Montag (14. Februar) muss die Antoniusstraße zwischen der Ulmen- und Weidenstraße gesperrt werden. Von 8 bis 16 Uhr gibt es zwischen dem Reitmehringer Süden und Viehhausen kein Durchkommen. Am 15. Februar wird ein Teil der Straße Am Wuhrbach gesperrt. Hier sind hauptsächlich Anwohner betroffen, die bereits informiert wurden.

Am 24. und 25. Februar werden am Kellerbergweg mehrere Bäume gefällt. Der Fußweg Richtung Schöner Aussicht ist damit an beiden Tagen unterbrochen. Aus Sicherheitsgründen ist auch das oberste Geschoss im Parkhaus Kellerstraße nicht nutzbar. Am 1. März wird schließlich noch die Untere Innstraße westlich der Realschule von 8 bis 16 Uhr gesperrt sein.

Auch das Staatliche Bauamt hat die nötige Fällung abgestorbener Eschen angekündigt. Voraussichtlich in den Faschingsferien wird für drei Tage die Münchener Straße im Bereich der Serpentinen tagsüber gesperrt sein. Nähere Infos werden hierzu noch von den zuständigen Stellen folgen.

Pressemitteilung der Stadt Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Andreas Arnold

Kommentare