Treffen des neuen Bündnisses wasserburg.bunt

"Wasserburg ist ein Platz für alle Menschen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Wasserburg - Seit März 2017 gibt es das Bündnis wasserburg.bunt mit Schirmherr Michi Altinger, in dem es in erster Linie um den Wert der Vielfalt und den respektvollen Umgang miteinander geht. Jetzt steht ein erstes gemeinsames Treffen seit der Gründungsveranstaltung an: 

wasserburg.bunt: Drei Fragen an Schirmherr Michi Altinger

Weltoffen, demokratisch, tolerant, lebendig und bunt - so ist Wasserburg und so soll es auch bleiben. Unter diesem Motto haben sich mehr als 100 Interessierte, darunter Wasserburger Vereine, Parteien, Kirchen und Einzelpersonen, bei einer Gründungsveranstaltung zum Bündnis wasserburg.bunt zusammen geschlossen. 

Das Bündnis möchte sich für eine demokratische und solidarische Gesellschaft einsetzen und rechtsextreme, antisemitische und rassistische Einstellungen, Haltungen und Handlungen bekämpfen, nicht aber die Menschen, die hinter diesem Gedankengut und diesen Aktivitäten stehen.

Denn Wasserburg ist ein Platz für alle Menschen - unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion. Egal, welche Weltanschauung und sozialen Status sie haben oder ob sie Männer oder Frauen lieben. Bei einem zweiten Treffen sollen nun erste Ideen gesammelt werden, wie gemeinsam die Bündnis-Ziele definiert und dann auch umgesetzt werden können. Zu diesem Treffen am Montag, 15. Mai 2017, um 19 Uhr lädt der Initiatorenkreis Interessierte und Unterstützer in die Volkshochschule Wasserburg, Salzburger Str. 19 herzlich ein.

Pressemitteilung wasserburg.bunt

Rubriklistenbild: © mb/dpa/wasserburg.bunt (Montage)

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser