Trinkwasserschutz im Einzugsgebiet

Wasserschutzlandwirte und die Stadtwerke Wasserburg im Online-Dialog

Stadtwerke Wasserburg und Wasserschutzlandwirte tagen online
+
Foto vom letzten Arbeitskreis in Präsenz im Januar 2020, v.l.: Landwirt Martin Huber, Philipp Maier (Ecozept, Freising), Landwirte Heinrich Maier, Franz Spagl, Hubert Mühlberger, Josef Sonnenholzner, Stefan Aicher, Betriebsleiter Wasserwerk Josef Mayer und Stellvertreter Thomas Bernhart von den Stadtwerken

Der Arbeitskreis Landwirtschaft & Grundwasserschutz tagte dieses Jahr online. Bei dem Treffen ging es wie jedes Jahr um die Qualitätssicherung des Wasserburger Trinkwassers.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Wasserburg a. Inn- Einmal im Jahr treffen sich die Stadtwerke Wasserburg mit Vertretern der Landwirte im Wassereinzugsgebiet Fuchsthal, um über den Stand und die Weiterentwicklung der freiwilligen Kooperation für den Trinkwasserschutz zu sprechen. Dieser Arbeitskreis wird vom Wasserschutzbüro Ecozept geleitet und fand heuer zum ersten Mal per Video-Konferenz statt.

Aufbauend auf die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre wurden zukünftige Maßnahmen besprochen und die Ergebnisse der Bodenproben im Herbst diskutiert. Die freiwillige Kooperation zwischen den Stadtwerken und den Landwirten im Wassereinzugsgebiet besteht seit 2007 und dient dazu, die hohe Qualität des Wasserburger Trinkwassers auch zukünftig zu sichern.

Pressemitteilung Stadtwerke Wasserburg

Kommentare