Vermisste Frau wieder aufgetaucht

Polizei suchte stundenlang vermisste Schonstetterin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Am Dienstag meldete eine 31-jährige ihre Mutter als vermisst. Auch eine Straftat wurde nicht ausgeschlossen. Nach langer Suche tauchte sie jedoch wieder auf:

Am Dienstag, den 8. September, beschäftigte die Vermissung einer 51-jährigen Schonstetterin stundenlang die Polizeibeamten der Inspektion Wasserburg. Ausgehend von der Meldung der 31-jährigen Tochter, die ihre Mutter am vergangenen Sonntag zurück erwartete, wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen aktiviert. Die Besonderheit: Die Vermisste trennte sich vor einigen Monaten vom Lebensgefährten, mit dem  Grund der massiven Gewalteinwirkung. Auf Grund der Gewaltbereitschaft des 53-jährigen Ex-Partners, mit dem vor der Trennung noch ein gemeinsamer Urlaub geplant war, sowie der Tatsache, dass weder er noch die Vermisste telefonisch erreichbar waren, stand eine mögliche Straftat im Raum.

Gegen 17 Uhr löste sich das Mysterium: Die Vermisste war nach Hause zurückgekehrt und hatte ihrer Familie verheimlicht, dass sie sich erneut „versöhnte“. Die Kosten der Maßnahme muss die Staatskasse tragen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser