Vermisstensuche in Wasserburg

Mann klingelte, bat um Notarzt und verschwand

+

Wasserburg - Am Sonntag klingelte ein Mann an einer Haustür und bat darum, ihm den Rettungsdienst zu schicken. Als er dann verschwand, folgte eine große Vermisstensuche.

Am Sonntag ging bei der Wasserburger Polizei die Meldung ein, dass eine Person an einem Haus in Wasserburg klingelte und nach dem Rettungsdienst verlangte. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war die Person nicht mehr vor Ort.

Nachdem davon ausgegangen werden musste, dass der der Polizei amtsbekannte Wasserburger auf dringende medizinische Hilfe angewiesen ist, wurde eine größere Suchaktion mit Unterstützung der Feuerwehr und mehrerer Rettungshundestaffeln gestartet. Nach fünfstündiger Suche wurde diese ohne Erfolg abgebrochen.

Insgesamt waren an der Suche etwa 40 Mann beteiligt, wobei anzumerken ist, dass der Großteil aus ehrenamtlichen Helfern bestand, welchen ein Dank für das ehrenamtliche Engagement gebührt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser