Viel Kraft investiert

Glücksmoment: BRK-Fahrzeughalle eingeweiht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Viele Ehrengäste und Weggefährten kamen zur Einweihung der neuen BRK-Fahrzeughalle
  • schließen

Wasserburg - Viele Ehrengäste waren am Samstag gekommen, um gemeinsam mit Vertretern des BRK die offizielle Einweihung der neue Fahrzeughalle zu feiern. Bis zur Fertigstellung gab es viel zu tun.

Die Wertschätzung ist groß. Viele Ehrengäste waren der Einladung des BRK gefolgt, zeigten sich hocherfreut über das Happy End dieses wichtigen Bauprojekts. Viele Jahre vergingen, jetzt steht die Fahrzeughalle glanzvoll am richtigen Platz. Der Werdegang war kein leichter für die zahlreichen Helfer, Planer und Ehrenamtliche. Der Standort, die Verzögerung durch die Sandlinse, die sehr viel Nerven kostete, die praktische Nutzungsplanung und freilich auch die Finanzierung dieses Projekts waren kraftzehrende Punkte.

Einweihung der BRK Fahrzeughalle 

Doch mit viel Herzblut und dem Engagement etlicher BRK'ler wurde nun "alles gut".

Lesen Sie hier:

Bauprojekt des BRK ist fertig

Fahrzeughalle endlich fertig

BRK: Hang macht keine Probleme mehr

Unter anderem Freddy Eisner hat sich sehr für das Großprojekt eingesetzt. Er war Bittsteller und Spendensammler, Ideengeber und erhielt für sein großes persönliches Engagement rund um den Neubau der BRK-Fahrzeughalle die Henry-Dunant-Medaille in Gold.

Die vielen interessierten Gäste waren beeindruckt von dem Gebäude. "Es ist großartig, dass durch ehrenamtlichen Einsatz diese Einrichtung gestärkt wird", lobte Landrat Wolfgang Berthaler. Gäste aus der Politik und Vertreter der Spender sowie Firmenvertreter Markus Bauer waren gerne gekommen, und freuten sich mit der Mannschaft des BRK über die Fertigstellung der Fahrzeughalle. Unter den Gästen: Die Bezirksräte Friesinger und Hofer, Landtagsabgeordneter Otto Lederer, Kreisbrandrat Schrank, Vertreter des Kreisverbandes des BRK, zahlreiche weitere Hilfsorganisationen und Weggefährten von Johannitern, Wasserwacht und Bergwacht, der Geschäftsführer des kbo-Inn-Salzach-Klinikums, Theodor Danzl sowie Stadtrat und Bürgermeister der Stadt Wasserburg. "Wir freuen uns sehr, dass wir sagen können, hier nachhaltig für die Zukunft gebaut zu haben", kam es Freddy Eisner über die Lippen.

Zwar könne man viel auf den harten und langen Weg bis hin zur Fertigstellung der BRK-Fahrzeughalle zurückblicken, doch der beste Weg sei - nach vorne zu schauen, waren viele Verantwortliche überzeugt.

Kommunen, Firmen, die Sparkasse Wasserburg, sowie die Raiffeisenbank hatten sich ebenso gerne beteiligt, wie auch Privatpersonen.

"Nur gemeinsam und mit Ihrer Unterstützung konnten wir unser Vorhaben überhaupt realisieren, herzlichen Dank dafür" kam es sowohl dem Vorsitzenden des Kreisverbands des BRK Karl-Heinrich Zeuner als auch Freddy Eisner gerne über die Lippen.

Schön am im Landkreis Rosenheim sei der gute Zusammenhalt aller Einsatzkräfte und Einrichtungen rund um die Menschen, bemerkte Kreisbrandrat Richard Schrank.

Die Einweihung wurde durch die beiden Pfarrer Schinagel und Möller getätigt.

Fakten

20 Jahre ist die Rettungswache des Bayerischen Roten Kreuzes in Wasserburg in der Krankenhausstraße 1. Der Neubau schließt ein Kapitel, da sich Fahrzeuge und Material der Einsatzkräfte über das Stadtgebiet verteilt befanden. Nun hat alles seinen Platz gefunden in der neuen Fahrzeughalle. Es gab bis zur Realisierung deutlich zu wenige Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge des ehren- und hauptamtlichen Rettungsdienstes und der Wasserwacht.

An Spenden gelang es, rund 210.000 Euro zu sammeln. Bereitschaftsleiter Norbert Pache nahm glücklich den symbolischen Schlüssel der Architektin entgegen. Die Zukunft des BRK in Wasserburg ist gesichert.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser