Pressemitteilung des Kinderschutzbunds Rosenheim

Virtueller Wasserburger Lauf - Preise übergeben

+
Voller Freude nahmen Gerhard Mittermaier und Sarah Oberberger (rechts) stellvertretend für MEGGLE den Wanderpokal für die größte Gruppe beim Wasserburger Lauf von Maria Hessdörfer, Leiterin des Mehrgenerationenhauses Wasserburg (links) entgegen.

Wasserburg - Am ersten Juli-Wochenende fand als Ersatz für den Wasserburger Benefizlauf der erste virtuelle Lauf zugunsten des Wasserburger Mehrgenerationenhauses statt.

Fast 270 TeilnehmerInnen machten den Lauf zu einem vollen Erfolg – nun wurden die Preise für die Schnellsten und die Gruppe mit den meisten TeilnehmerInnen überreicht. Dieses Jahr konnte die Belegschaft von MEGGLE mit 134 Anmeldungen den begehrten Wanderpokal entgegennehmen. „Wir freuen uns sehr, dass es uns dieses Jahr gelungen ist, die größte Gruppe auf die Beine zu stellen und danken allen MitarbeiterInnen, die so zahlreich mitgelaufen sind“ so Sarah Oberberger, Junior Referentin Personalentwicklung bei MEGGLE bei der Übergabe des Pokals, den stellvertretend Gerhard Mittermaier in Empfang nahm.


Die schnellsten LäuferInnen waren Claudia Kreupl und wie schon die letzten Jahre Lokalmatador Jakob Heindl, sie erhielten genauso wie die schnellsten WalkerInnen Claudia Hegner und Michael Münch jeweils einen 50,- Euro-Einkaufsgutschein von Hervis. „Und allen Kindern unter 12 Jahren spendierte dm eine Überraschungstüte. Wir danken den Sponsoren für diese Unterstützung und sind ganz begeistert von den vielen positiven Rückmeldungen der TeilnehmerInnen. Viele haben vor allem die flexible Zeiteinteilung sehr geschätzt“ ergänzt Maria Hessdörfer, Leiterin des Mehrgenerationenhauses

 Der Erlös des Laufs trägt zum Erhalt der vielfältigen kostenfreien Angebote im Mehrgenerationenhaus bei. Mehr Informationen unter www.mehrgenerationenhaus–wasserburg.de. und immer aktuell auf Facebook.

Pressemitteilung des Kinderschutzbunds Rosenheim

Kommentare