Wirtschafts-Förderungs-Verband

Nach Neuwahl: Mit Schwung in eine neue Ära

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Neue Vorstandschaft hochmotiviert. Der WFV bleibt tüchtig.
  • schließen

Wasserburg – Wirklich aufgedrängt hatte sich niemand um die Posten für die Vorstandschaft des WFV. Doch die Kandidatenliste füllte sich, neue und bekannte Gesichter stellten sich vor. Die Geschicke des Wirtschafts-Förderungs-Verbands Wasserburg leitet zukünftig der einstige „Zweite“.

Nach zehn Jahren Amtszeit als erster Vorsitzender kandidierte Thomas Schmeling nicht mehr für den WFV. „Es hat mir viel Spaß gemacht, aber ich bin mittlerweile in einem Alter, in dem ich die jungen Leute als meine Nachfolger besser an dieser Position sehe“, so Schmeling in seiner letzten Amtshandlung als erster Vorsitzender, der Vorstellung der Kandidaten für die Vorstandschaft.

Die Wasserburger Backstube als Kulisse für die Jahreshauptversammlung des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes Wasserburg brachte die heimelige Atmosphäre, die den anwesenden Mitgliedern sichtlich gut gefiel. 35 stimmberechtigte Mitglieder waren da, die Kandidaten waren bunt gemischt, mal mit mehr WFV-Erfahrung, mal komplette „Frischlinge“.

Thomas Schmeling war zehn Jahre 1. Vorsitzender des WFV in Wasserburg. Er kandidierte nicht mehr, wünschte seinem Nachfolger alles Gute. Von seinen Vorstandskollegen gab es Applaus, Schulterklopfen und ein persönliches Geschenk.

Diese Mischung jedoch könnte Chance für den lebendigen Alltag der Stadt Wasserburg sein, die vielen Aktivitäten des WFV gesund in eine neue Ära zu führen. „Thomas, wir danken Dir für deine Bereitschaft, ein ganzes Jahrzehnt als erster Vorsitzender den WFV durch Höhen und Tiefen begleitet zu haben“, betonte Moritz Hasselt, der Thomas Schmeling als ersten Vorsitzenden nachfolgt. „Wir haben uns mit Thomas als Führungsposition absolut sicher gefühlt in unserem Tun“, so Hasselt.

Als Wahlleiter fungierte Markus Pöhmerer, der die zügig beendete Wahl mit den Ergebnissen beendete. Zum ersten Vorsitzenden wurde Moritz Hasselt gewählt, zukünftig als zweiter Vorsitzender wird Christian Huber fungieren. Die finanziellen Belange werden bereits seit vier Jahren von Katharina Hagl geleitet, sie wurde erneut zur Schatzmeisterin gewählt. Als Beisitzer bestätigt wurden Markus Ruepp, Oliver Winter, Christiane Deliano. Neu hinzu kamen Sibylle Schuhmacher, Sindy Limmer und Klaus Rottenwalter.

Nach zweijähriger Amtszeit hatte Stefan Gartner nicht mehr als Beisitzer kandidiert, er möchte sich anderen Aufgaben im Stadtgebiet widmen. Sein Beisitzer-Kollege Markus Ruepp dankte Gartner für die angenehme Zusammenarbeit im Werbeausschuss. Man sei ein gutes Team gewesen, so Ruepp. Die Zukunft des WFV geht in eine neue Ära, die Arbeit wird nicht weniger, doch die neue „Besatzung“ wirkte motiviert und bereit, für alle Aufgaben.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser