Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung Bündnis 90 / Die Grünen

Wann fahren wieder Züge nach Wasserburg?

+

Wasserburg - Am vergangenen Freitag besuchte der Landtagsabgeordnete Dr. Markus Büchler Wasserburg. Gemeinsam mit Mitgliedern des Grünen Ortsverbandes und der Stadtratsfraktion sowie Vertretern von Pro Bahn machte sich Büchler bei einer Begehung der Altstadtbahn-Strecke von Reitmehring bis in die Wasserburger Altstadt ein Bild von der Situation vor Ort.

Büchler ist Sprecher für Mobilität der Grünen Landtagsfraktion. Insbesondere der Schienenverkehr liegt ihm dabei am Herzen. Er selbst hat schon ganz Europa mit der Bahn bereist. Ein erstes wichtiges Ziel seiner Arbeit ist daher die Reaktivierung möglichst vieler Bahnstrecken, die aktuell stillgelegt sind oder nicht mehr für den Eisenbahnverkehr genutzt werden. In den kommenden Wochen und Monaten möchte er in ganz Bayern Strecken mit Reaktivierungs-Potential für eine Bestandsaufnahme besuchen.

In den aktuellen Haushaltberatungen hat die Grüne Landtagsfraktion bereits einige Anträge eingebracht, um Mittel für die Reaktivierung dieser Strecken bereit zu stellen. Davon könnte auch Wasserburg profitieren. „Es ist mir völlig unverständlich, warum die wunderbare Strecke in die malerische Altstadt nicht längst reaktiviert wurde“, so Büchlers Eindruck nach der Begehung.

„Um den Schienennahverkehr attraktiver und leistungsfähiger zu gestalten, ist es unbedingt nötig und sinnvoll, dass auch die Stadtzentren mit der Schiene erschlossen werden.“ Bei seinem Vortrag „Grüne Ideen für eine Verkehrswende – in Europa und vor Ort“ am Abend betonte Büchler noch einmal die Bedeutung des Schienenverkehrs auch für Europa. Die EU müsse mit einem Bestellsystem den Schienenverkehr regeln, um so ein attraktives Zugangebot zu sichern und Ticketchaos und Verspätungswahnsinn einzudämmen. Auch in Bayern gebe es noch viel zu tun, so Büchler weiter.

Bisher seien aber mehrere Anträge der Grünen Fraktion im Landtag zu mehr Zugbestellungen abgelehnt worden. Dem gegenüber stehe ein Investitionshochlauf im Straßenverkehr mit 2 Milliarden Euro.

Pressemitteilung Bündnis 90 / Die Grünen

Kommentare