„Ein Zeichen des Optimismus setzen“

Wasserburger Adventsingen 2020 - Traditionsveranstaltung soll stattfinden

Wasserburger Adventsingen 2020
+
Das Wasserburger Adventsingen soll auch 2020 stattfinden.

Wasserburg - Das Wasserburger Adventsingen soll dieses Jahr am 4. und 5. Dezember stattfinden. Aufgrund von Corona ist aber eine kurzfristige Absage möglich.

Die Meldung im Wortlaut


Eine gute Nachricht für alle Freunde des Wasserburger Adventsingens: Dieses soll, soweit es die staatlichen Vorgaben wieder zulassen, wie gewohnt Anfang Dezember stattfinden. Die Organisatoren wollen hiermit ein Zeichen des Optimismus in dieser schwierigen Zeit setzen und laden die Besucher heuer dazu erstmals in die Jakobskirche anstelle des traditionell üblichen Rathaussaales ein.

Durch den geänderten Veranstaltungsort kann den aktuell geltenden Beschränkungen und Abstandsregeln besser Rechnung getragen werden, so hofft man. Noch kann niemand sagen, ob das Adventsingen stattfinden kann. Aber es soll zumindest versucht werden.


Wie jedes Jahr wird die Veranstaltung auch heuer wieder durch hochkarätige Musik- und Gesangsgruppen aus der Region unter der musikalischen Leitung von Helmut Fassl gestaltet. Mitwirkende sind die Familienmusik Schatz, die Herzkirsch Dirndln, die Bläserbesetzung LiabaBRASS, der Martini Dreigesang sowie Claudia Geiger an der Harfe.

Vorreservierungen durchaus empfehlenswert

Datum der Veranstaltung ist Freitag 4. und Samstag 5. Dezember, jeweils um 20 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Jakob. Es gibt in diesem Jahr nicht wie bisher einen Vorverkauf über die Sparkasse. Die Stadt Wasserburg bittet darum, über die Touristinfo unter der Telefonnummer 08071/105-22 oder die E-Mail-Adresse touristik@wasserburg.de Plätze mit Angabe der Kontaktdaten und der Personenkonstellation vor zu reservieren.

Dies ist ab sofort jederzeit möglich. Der Kartenverkauf findet dann an der Abendkasse ab 19.30 Uhr statt. All diejenigen, die nicht vorreserviert haben, können natürlich versuchen, an der Abendkasse noch Plätze zu erhalten. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass in diesem Fall nicht garantiert werden kann, dass noch Sitzmöglichkeiten verfügbar sind. Schnell sein und vorreservieren lohnt sich also und erleichtert vor allem die Organisation.

Außerdem wird darum gebeten, sich über die örtliche Presse bzw. den Internet-Auftritt der Stadt Wasserburg auf dem Laufenden zu halten, da eine eventuell kurzfristig erforderliche Absage aufgrund von Corona nur über diese Kanäle kommuniziert werden kann. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns schon sehr, Sie beim diesjährigen Wasserburger Adventsingen begrüßen zu dürfen! 

Pressemitteilung der Stadt Wasserburg am Inn

Kommentare