Wichtige Warnung zum Verschicken von Geld

Bitte kein Geld im gewöhnlichen Brief

Wasserburg - Nikolaus und Weihnachten stehen vor der Tür, und die Geldgeschenke sollen die Kinder, Enkel und Urenkel erreichen. Leider ist diese Jahreszeit auch die Zeit der Langfinger.

Wir erleben es immer wieder das in unseren Partnerfilialen Deutsche Post aufgelöste Damen und Herren stehen und reklamieren, dass "ein Brief" den Empfänger nicht erreicht hat.

Vorab fand meist nie eine Beratung durch Fachpersonal statt, sodass das Kind bereits unwiederbringlich in den Brunnen gefallen war.

Wir von GARTNER Versandprofi setzen in unseren Filialen geschultes Personal ein und können in der Geschäftsführung und in den Filialleitungen auf langjährige und sehr umfangreiche Erfahrung, beziehungsweise qualifizierte Ausbildungen bei der Deutsche Post oder bei Banken zurückgreifen.

Kostenlose Beratung zum Versand von Geld

Wenn Sie Geld versenden möchten, bieten wir Ihnen eine kostenlose Beratung und mehrere sichere Möglichkeiten für den Versand in bar oder bargeldlos in unsren Filialen in Wasserburg am Bahnhofsplatz oder in Haag in der Rainbachstraße 9a.

Nebenbei ist auch der sogenannte "Enkeltrick" oder ein aus der Luft gegriffenes Gewinnversprechen am Telefon zur Weihnachtszeit tagesaktuell!

Bevor Sie aufgrund eines Telefonanrufes viele Hundert Euro in Form von Bargeld oder Prepaidkarten verschicken oder kaufen, kommen Sie auf uns zu! Wir beraten Sie gerne.

Pressemeldung S. Gartner

Rubriklistenbild: © picture alliance

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser