Feierliche Stimmung beim Adventssingen im Rathaussaal

Als Abschluss noch der Andachtsjodler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Adventssingen im Wasserburger Rathaussaal
  • schließen

Wasserburg - An beiden Abenden voll besetzt und mit einem begeisterten Publikum war das traditionelle Adventssingen im Rathaussaal erneut eine gute Einstimmung auf die besinnliche Vorweihnachtszeit.

Die Bühne war voll. Einige Dutzend Mitwirkende und viele Instrumente gab es zu bestaunen. Das Publikum voller Vorfreude, das Programm mit bekannten, aber auch fast schon vergessenen, alten Adventsliedern sowie echten Volksliedern und schönen Melodien.

Adventssingen im Rathaussaal Wasserburg

Von Bläsern bis hin zum Viergsang, von Stubenmusi bis zu Harfe, Klarinette oder Hackbrett. Eine ganz besondere Vielfalt spielte beim Adventssingen auf.

An beiden Abenden war der Rathaussaal fast voll besetzt, nur wenige Plätze blieben frei.

Begonnen haben die Mitwirkenden nach einer herzlichen Begrüßung durch Helmut Faßl mit dem gemeinsamen Ausarbeiten des Liedes "Maria durch ein Dornwald ging".

Hier trugen die einzelnen Gruppen in prächtigem Zusammenspiel das Lied vor, als würden die Sänger und Musikanten schon immer gemeinsam auftreten. Mit viel andächtigen Liedern ging es weiter, bis am Schluss der Andachtsjodler gesungen und gespielt wurde. Das Publikum wurde einbezogen und zeigte sich begeistert von dem Adventsabend, der in Wasserburg bereits Jahrzehnte Tradition hat. Mit dabei waren heuer die Rettenbacher Sängerinnen, Familienmusik Förg, Doppelquartett Wasserburger Land, Zithertrio Popp-Lägel, Wasserburger Saitenpfeifer, Traudi und Peter Vordermaier, Bläserquintett Esprit, Mia viere und i.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser