An der Asylunterkunft am äußeren Dobl in Wasserburg

Asylbewerber wirft Glasflaschen aus Fenster - Frau verletzt

Wasserburg am Inn - Am Donnerstagnachmittag kam es in einer Asylunterkunft am äußeren Dobl zu einem Streit zwischen Asylbewerbern. Daraufhin ließ ein Asylant seinem Frust freien Lauf.

Die Wasserburger Polizei musste am Donnerstag gegen 15.30 Uhr wegen eines Vorfalls zu der Asylunterkunft am äußeren Dobl ausrücken. Das bestätigte ein Sprecherin gegenüber wasserburg24.de. Auslöser sei ein Streit zwischen mehreren Asylbewerbern gewesen.

Ein Asylbewerber nigerianischen Ursprungs sei mit dem Essen derartig unzufrieden gewesen, d ass er aus Frustration mehrere Glasflaschen aus dem Fenster geschmissen hätte. Dabei sei keine Person unmittelbar verletzt worden, schilderte die Polizeisprecherin.

Kurz darauf sei allerdings eine nigerianische Asylbewerberin in die Glasscherben der Flasche gestiegen. Die Geschädigte wäre deswegen an der Ferse verletzt worden, so die Polizeisprecherin. Das Landratsamt wäre bereits mit dem Fall vertraut und würde über Maßnahmen entscheiden.

mwi

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser